Soziales Leben

  • Hallo,


    ich denke das ist ein Thema was viele von uns betrifft. Und zwar das Soziale leben in Sozialen Netzwerken. Deswegen finde ich das mal hier auch ehrlich antworten sollte. Treibt Ihr euch viel in Soziale NEtzwerke wie Facebook, Twitter uvm. rum.


    Also ich muss antworten. Ich logge mich ca. 10 mal am Tag bei Facebook ein.


    LG
    Cronka


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Ich weiß nicht, was du damit anfangen möchtest oder was die Community das angeht wie oft ich mich wo anmelde?
    Ich jedenfalls bin dauerhaft angemeldet, wie oft ich zugreife ist eine andere Sache..


    Eine informative Frage wäre jedoch gewesen: "Wie nutzt ihr euere Sozialen Netzwerke?"
    Beispiele wären z.B. Cybermobbing (wird wahrscheinlich niemand angeben^^), Chatten, Allgemein Leute stalken.. usw


    Damit kann man schon mehr anfangen als, wie oft meldet ihr euch an?


    Ich bin übrigens auch öfters mal auf YouP** (Ja es ist ein soziales Netzwerk!!!), YouTube, Facebook, Twittr, und Instagramm unterwegs.
    Ich benutze sie jedoch nicht um täglich meine Meinung zu jeglichem scheiß zu posten sondern einfach um uptodate zu sein und auch zur Unterhaltung treibe ich mich dort rum.

  • Vor ein paar Jahren (so um 2011) war meine Facebook Aktivität richtig schlimm. Mittlerweile nutze ich eigentlich Facebook nur noch um 2 Facebook Seiten zu administrieren und Gelegenheitskontakte, denen ich nicht unbedingt meine Handynummer gebe, zu pflegen. Alles andere wird ei mir über Telegram und leider noch per Whatsapp geklärt. Twitter, G+ und Co. nutze ich gar nicht oder gar nicht mehr, obwohl jeweils Accounts vorhanden sind.


    Ich finde auch offen gesagt soziale Netzwerke wie Facebook ziemlich nervig. Wenige Posts dort sind tatsächlich lesenswert oder hilfreich und das Ganze wird gerne von Chefs oder irgendwelchen Kollegen als Stalking Plattform genutzt (natürlich nur wenn man sein konto nicht entsprechend schützt). Das Einzige was ich auf FB tatsächlich lese sind Posts vom Postillon, wobei ich mir dafür mittlerweile einen Ticker eingerichtet habe, welcher FB für mich-neben meinen aktiven Seiten-eigentlich relativ überflüssig macht. Alles andere wirklich wichtige wird wie bereits gesagt über etwaige Kommunikationsmittel geklärt (für privates vorzugsweise Telegram und Whatsapp).


    Kommunikationsmittel, die ich sonst so benutze:


    • IRC
    • Slack
    • Discord
    • Teamspeak
    • Telegram
    • Whatsapp
    • Skype (wobei ich da ziemlich inaktiv bin)

    Ansonsten kommuniziere ich noch über verschiedenste Foren über verschiedenste Themen.

  • Genau so sollte das ganze auch sein. Sorry für die nicht gute Formulierung. :-)

  • also auf fb treibe ich mich rum wenn mir langweilig ist und eher als Newsticker, entsprechend muss man auch die richtigen Seiten liken.


    Instagram um ein bisschen Bilder von Freunden zu schauen, was sie so treiben.


    Manchmal periscope (Jan Böhermann),


    ansonsten geht die eigentliche Kommunikation über whatsapp

    Du kannst deine Augen schließen, wenn du etwas nicht sehen willst, aber du kannst nicht dein Herz verschließen, wenn du etwas nicht fühlen willst.

  • Abgesehen von YouTube und Facebook zur reinen Informationsbeschaffung nutze ich keine sozialen Netzwerke. Bin auch kein aktiver Nutzer des blauen Giganten, lese einfach nur mit und schaue mir dort themenbezogene Fotos an.
    Das Verbreiten von Inhalten hat bei mir dort schon lange keinen Anreiz mehr gefunden, ist einfach eher etwas für Jüngere finde ich.

  • Ich nutze keine sozialen Netzwerke, schaue nur Youtube öfters und bin in Foren unterwegs.
    Nutze nebenbei noch Skype und Whatsapp, das wars dann aber auch schon.


    Bin absolut kein Freund von sozialen Netzwerken und fühle mich auch nicht mehr wohl in sozialen Netzwerken.
    Seit über 2 Jahren nutze ich keine sozialen Netzwerke mehr. Und ich muss sagen: Ich fühle mich sehr wohl dabei.

    "Yeah, don't take opinions from people that won't listen to yours
    If money's where you find happiness, you'll always be poor
    If you don't like the job you have, then what do you do it for?
    The cure to pain isn't something you buy at liquor stores, nah
    The real you is not defined by the size of your office
    The real you is who you are when ain't nobody watchin'
    You spend your whole life worried about what's in your wallet
    For what? That money won't show up in your coffin"

    NF - Remember This

  • Kommt mir das eigentlich nur persönlich so vor oder erlebt Facebook eigentlich einen recht langsamen Rückgang in unserer jüngeren Generation?
    Seit Instagram, Snapchat & Co. so stark an Popularität gewonnen haben ist (zumindest in meinem Kreis) da nicht mehr soo viel los...



    Ansonsten WhatsApp & Telegram, Facebook eben eher noch als informative Quelle (irgendwelche News-Seiten und Ähnliches) und TS/Skype.

  • Kommt nicht nur dir so vor, die Altersgrenze bei Facebook hat sich extrem verschoben. Nutzten früher überwiegend die jungen Leute das soziale Netzwerk, sind es heute eher die Älteren, ist bei mir im Umfeld ebenfalls oft der Fall.


    Hier sieht man den Rückgang (der unter 34 Jährigen) und den prozentualen Anteil der älteren Leute ganz gut:


  • Ich habe zwar bei so ziemlich jedem Netzwerk einen - meist leeren - Account, aber ich füge da eigentlich kaum Leute hinzu, weil die Netzwerke so gut wie tot sind.
    Facebook wurde inzwischen eh von Likeseiten (kotz) und braunem Gesocks (kotz) übernommen.
    Am aktivsten nutze ich eigentlich - eher passiv - Twitter und Reddit.


    Für Kommunikation nutze ich:
    Telegram
    IRC
    WhatsApp (leider...)
    TeamSpeak

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.