Selbstständig werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Selbstständig werden

      Einen wunderschönen guten Abend,

      ich wollte mal fragen mit welchem Alter ihr ausgezogen seit und warum?

      Ich studiere im 3. Semester, bin jetzt 20 geworden und die tägliche Strecke von 100km nervt halt schon. Trotzdem wärs ne große Umstellung, Kosten sind dank WG ja annehmbar.

      Danke ^^
    • Ich wohne zwar noch Zuhause, aber denke sobald man in der Ausbildung ist (oder wie du Studium + Nebenjob ) hat und die Strecke bzw die Lage das Problem ist wird es Zeit die Beine in die Hand zu nehmen und sich was eigenes suchen.
      Man sollte vorher schon Pläne haben/machen, wieviel Geld man hat und wieviel das alles kosten wird. Bei dir fallen schonmsl ~90 km mindestens weg denke ich mal.
      Es ist (wie ich finde) nicht Schlimm bei Mutter zuhause zu wohnen bis man Schule fertig hat oder halt die Ausbildung, aber auch nur, wenn man was dafür tut. Und wirklich angeben kann man damit auch nicht. :D
    • Hi,

      ich bin mit 23 ausgezogen, auch fürs Studium. Täglich pendeln käme auf die Entfernung gar nicht in Frage, waren rund 850 km /Richtung.
      Hatte zuerste eine Ein-Zimmer-Wohnung mit einer super Verkehrsanbindung. Leider ließen meine direkten Nachbarn mich aus der Wohnung fliehen (Streit das ganze WE hindurch; nein Danke!). Habe mir dann eine WG gesucht und bin dort sehr glücklich gewesen: ruhige Nachbarn, auch eine super Verkehrsanbinung und sogar noch besser zum Einkaufen.
      Habe die mir zugeteilen Aufgaben zu den abgesprochenen Zeitpunkten erledigt, so dass es keinen Ärger gab. Klare Regeln helfen sehr:-).
      Hinweis: nicht jede WG passt zu einem, such dir die aus die am Besten zu dir passt. Manche WGs veranstallten auch eine Art Casting: sind sich nicht alle grün, kommt man nicht rein.

      LG
      Jade
    • Heydiho Merxel

      ich bin mit 18 von zuhause ausgezogen und es war auch wirklich an der Zeit!! :D War zwar nur für ein Praktikum, aber sagen wir mal so , es war sowohl für meine Eltern wie auch für mich besser so :P

      Wenn du mit der Umstellung - adé Hotel Mama :D - leben kannst, würde ichs machen. Man lernt daraus und wächst. Wenn es dich arm macht, dann lass es lieber und chill noch etwas zuhause. 8) Das betrifft insbesondere Städte wie Berlin, München, Hamburg etc. wo man für ein WG-Zimmer echt viel blechen muss und nichts mehr zum leben hat. Da würde sogar ich wieder nachhause gehen..
      Lieber arm dran als Arm ab ! :thumbsup: