Ich werd gar nicht beachtet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich werd gar nicht beachtet

      Hallo zusammen,

      Ich weis nicht genau ob das hier reingehört, aber ich ich hab ein Problem.
      Ich bin Grieche, zwar in Deutschland geboren, aber irgendwie würde ich gern auch mal im Geschichtsunterricht was über Griechenland machen. Die ganze Zeit wird nur über Hitler, Napoleon, französische revolution gesprochen. Wir haben in der Klasse auch Türken und Polen, zu deren Geschichte wird auch nie was gemacht. Wenn ich mit meinen Eltern spreche dann können die mir zwar was sagen, aber iwie ist das auch nicht das selbe. Klar leb ich in Deutschland, aber sollten die Leute, die nicht aus Deutschland kommen, oder wo die Eltern nicht Deutsche sind und derern Geschichte nicht mehr besprochen werden?
    • Du lebst in Deutschland und entsprechend steht die deutsche Geschichte im Fokus. Außerdem sei gesagt, dass deutsche Geschichte nunmal zwei Weltkriege enthält, die ohnehin schon Lehrstoff sein müssten. Man kann nicht alles behandeln. Wie soll das auch funktionieren? Spätestens beim Chinesen oder Japaner wirds dann richtig lustig.
    • Das hat nichts mit "Ausländer" oder Missachtung zu tun. Der Lehrstoff wird von deinem Lehrer festgelegt und dieser kann entscheiden, ob er deine Erzählung erlaubt oder nicht. Ich meine, in der Realschule, ca. 7 Klasse, werden Plakate bzw. Vorstellungen über Länder gefertigt, das im Erdkundeunterricht. Dort könntest Du ein kleinen geschichtlichen Beitrag leisten.

      vG.
    • Hellas05 schrieb:

      KLar ist das wichtig aber glaubst du nicht, dass sich die Ausländer in der KLasse nichts doof vorkommen, wenn ihre geschichte oder die ihrer Eltern gar nicht beachtet werden, als hätten sie keine vergangenheit
      Wenn du so viel Aufmerksamkeit oder Selbstdarstellung benötigst, solltest du dir vielleicht ein Hobby suchen. Geschichte ist nun wirklich kein beliebtes Fach, indem Leute sich "beachtet" vorkommen. Wenn du aus Griechenland kommst, erfreu dich am wohl langweiligsten Thema aufm Lehrplan: Antike
    • Hi, es ist wirklich so, wie es von @Lars und @Alex sagen, was im Lehrplan der jeweiligen Klasse steht, muss in der entsprechenden Jahrgangsstufe behandelt werden.
      Du darfst natürlich deine Geschichtsleher fragen, ob du in Geschichte einen Vortrag beispielsweise über die Rolle Griechenland im ersten oder zweiten Weltkrieg halten, natürlich wäre auch ein Vortrag über die ein oder andere Revolution in Griechenland denkbar. Einfach mal fragen, mehr als Nein kann dein Lehrer jedenfalls nicht sagen.

      Probier es mal aus. Ich drücke dir die Daumen.
    • Die Klassen, Lehrer oder die Schule legen die Themen die sie behandeln nicht selbst fest. Wo würden wir dann auch landen wenn jeder was anderes in der Schule lernt.. Wie die Lehrer dann den Unterricht gestalten ist ihnen überlassen.
      Deutschland sieht es nun mal wichtiger das deutsche Schüler deutschen Unterricht haben und etwas über Deutschland lernen..

      So hart es auch klingt, aber stell dir vor, du lernst in deinem Land in der Schule nur etwas über Japan - was sie im Krieg für eine Rolle hatten, wie sie ihren Reis kochen, wie die Lebensverhältnisse dort sind. Natürlich gibt es noch einige Dinge die man kurzweilig in der Schule behandelt wie z.B. Fukushima, aber so etwas hat ja auch Griechenland, dort wird aber weniger auf die Kultur an sich gesprochen sondern eher von einzelnen Personen z.B. Demokrit
    • Ich versteh ja das die deutsche Geschichte wichtig ist, aber ist es nicht auch wichtig das alle miteingebunden werden?
      "Deutsche Schüler und deutscher Unterricht": Aber es leben doch so viele Menschen in Deutschland die nicht deutsch sind.
      Sollte man nicht die Geschichte aus jedem Blickwinkel betrachten um sie zu verstehen?
    • Hellas05 schrieb:

      Ich versteh ja das die deutsche Geschichte wichtig ist, aber ist es nicht auch wichtig das alle miteingebunden werden?
      "Deutsche Schüler und deutscher Unterricht": Aber es leben doch so viele Menschen in Deutschland die nicht deutsch sind.
      Sollte man nicht die Geschichte aus jedem Blickwinkel betrachten um sie zu verstehen?
      Die Zeit um einen Lehrplan durch zubringen ist schlicht und ergreifend begrenzt und reicht in vielen Fällen nur für das was im Lehrplan steht! Aber ich gebe dir den Tipp dein/-e Lehrer/-in mal zu fragen ob, sofern am Ende des Schuljahres noch Zeit ist, dein Wunschthema durch zu nehmen.Aber da musst du einfach selbst dich drum kümmern.
    • mellycat02 schrieb:

      Es ist leider so, dass man sich das Unterrichtsmaterial nicht aussuche kann.... Frag doch einfach mal deinen Lehrer, ob ihr auch mal andere Länder behandeln könnt :)
      Dein Vorschlag ist echt gut, nur leider sitzt der Lehrplan den Lehrern im Nacken und je nach Zeit (Fortschritt im Thema) kann es leider passieren, dass ein toller Vortrag nicht stattfinden kann.
      Es bleibt dabei, einfach fragen.
      Wir drücken die Daumen.