Erste eigene Wohnung

  • Hallo zusammen, wir haben nun endlich eine neue Wohnung gefunden. Unsere erste eigene Wohnung und noch dazu gemeinsam. Meine Freundin und ich sind jetzt schon seit 3 Jahren zusammen und da sie eh von zu Hause raus muss ziehen wir nun zusammen. Allerdings muss man in der Wohnung noch einiges machen. Vor allem die Böden sind sehr heruntergekommen. Wir haben uns für einen Laminatboden im Wohnzimmer entschieden. Um Kosten zu sparen wollen wir den auch selber verlegen. Er steht schon im Wohnzimmer. Allerdings passen die Platten natürlich nicht auf Anhieb. Man muss die noch ein bisschen zurecht schneiden. Wie machen wir das denn am besten?


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Oh wie aufregend, ich weiß noch als ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin.

    Ich kann euch nur ans Herz legen, jemanden zu bitten euch zu helfen. Ein Papi oder Freund vom Vater hat doch bestimmt ein bisschen handwerkliche Erfahrung. Denn das Laminat verlegen ist nicht immer so einfach, wie man es sich vorstellt. Solange es nicht ums zusägen geht, ist das echt ein Kinderspiel. Aber dann, wenn es um die Ecken geht, an denen es nicht passt, muss man schon ganz genau aufpassen, sonst sieht das schnell gebastelt aus. Ihr könnt euch entweder einen Laminatschneider im Baumarkt leihen oder eine kaufen.

  • Für die Laminatböden gibts extra eine „Schere“ im Baumarkt. Ist ein Hebel, den du runterdrückst und damit dann schneidest. Frag einfach mal nach einem Laminatschneider.


    Und achte beim Laminat verlegen drauf, an allen Rändern zu den Wänden ein wenig Platz zu lassen. Das Laminat dehnt sich nämlich durch Temperaturwechsel öfter mal ein wenig aus (Längendehnungskoffizient). Und wenn du zu dicht an den Wänden Laminat verlegst, kann es passieren, dass das Laminat „wellt“ und der Boden „hochgedrückt“ wird. - Sieht nicht schön aus und kann störende Geräusche hervorrufen.


    Gibt euch Mühe beim Laminat verlegen. Und macht es richtig. Sonst könnt ihr irgendwann den kompletten Boden wieder aufreißen. Notfalls lasst es euch von jemanden machen, der ein wenig Ahnung vom Handwerk hat.

    "Yeah, don't take opinions from people that won't listen to yours
    If money's where you find happiness, you'll always be poor
    If you don't like the job you have, then what do you do it for?
    The cure to pain isn't something you buy at liquor stores, nah
    The real you is not defined by the size of your office
    The real you is who you are when ain't nobody watchin'
    You spend your whole life worried about what's in your wallet
    For what? That money won't show up in your coffin"

    NF - Remember This

  • Glückwunsch das du jemanden gefunden hast mit dem du dir eine Zukunft gemeinsam vorstellen kannst. Der Einzug in eine gemeinsame Wohnung ist schon mal der erste Schritt. Ich hatte bis dato keinen Partner gefunden mit dem ich das mir vorstellen konnte. Es hat einfach noch nie so gepasst oder ich wurde sogar betrogen. Den Schritt mit dem Einzug würde ich nur machen, nach dem ich die Person beobachtet hätte. Ich wurde einfach schon zu oft verletzt. Ich habe mich auch schon an eine Detektei gewendet, die sowas tagtäglich machen.

  • Glückwunsch das du jemanden gefunden hast mit dem du dir eine Zukunft gemeinsam vorstellen kannst. Der Einzug in eine gemeinsame Wohnung ist schon mal der erste Schritt. Ich hatte bis dato keinen Partner gefunden mit dem ich das mir vorstellen konnte. Es hat einfach noch nie so gepasst oder ich wurde sogar betrogen. Den Schritt mit dem Einzug würde ich nur machen, nach dem ich die Person beobachtet hätte. Ich wurde einfach schon zu oft verletzt. Ich habe mich auch schon an eine Detektei gewendet, die sowas tagtäglich machen.

    Selbst wenn jemand sehr oft verletzt worden ist (Ich gehe von Gefühlen aus!), ist dieses kein Grund jemanden nach zu spionieren! Damit begibst du dich in ein moralisch höchstfragwürdige Gesellschaft. Damit stellst du dich auf eine Stufe mit jenen die dich verletzt haben.

    Des Weiteren sollte ein Realschüler meines Wissens nach nicht das Geld haben sich einen Privatdetektiv zu leisten.


    Du solltest aus deinen Erfahrungen gelernt haben und in Zukunft vorsichtiger sein. Wir Menschen werden immer in irgendeiner Weise verletzt und verletzten andere, die Frage ist, wie wir damit umgehen und ob wir daraus lernen. Das ist nun mal auch ein Teil des Menschseins. Frei nach der Aussage: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!


    Noch ein Hinweis von meiner Seite: Kein Mensch ist frei von Fehlern, du wirst nie den perfekten Mitbewohner/Partner finden. Gib dich mit 80 % dessen, was du dir vorstellst, zufrieden und du wirst sehr glücklich werden.