Darf ich meine Schule abbrechen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darf ich meine Schule abbrechen?

      Hey ich habe schon mal vor längerer Zeit hier etwas wegen meiner echt unschönen Schule geschriben für mich unschön zumindest. Nun habe ich eine Ausbildung im April gefunden die weit Weg von dem für mich uninteressanten Thema Wirtschaft ist. Ich habe mit meinem Arbeitsgeber nicht darüber gesprochen, aber wäre es möglich die Schule abzubrechen und die Zeit bin zum April irgendwo zu Mini-Jobben? Oder vielleicht ein Praktikum? Die Schule bringt mich nämlich für meine berufliche Zukunft nicht weiter, bereitet mich durch irgendein WIssen auch nicht vor. Deswegen frage ich, ist es in Ordnung die Zeit dann mit einem Praktikum oder einem Nebenjob zu verbringen? Weil bis zum April ist es natürlich noch eine seeehr lange Zeit und da möchte ich keine Lücke in meinem Lebenslauf haben.
    • Die Ausbilder gehen erstmal davon aus, dass du deine Schule zu Ende machst. Wenn du allerdings schon einen Schulabschluss hast, sieht die Sache wieder etwas anders aus. Informiere dich dazu bei der zuständigen Stelle (IHK, HWK; Innung, evtl. auch beim KM), um auch Nummer Sicher zugehen.
      Was Wirtschaft angeht: Da kommst du in keinem Beruf drum herum, glaub mir. Marketing, Kalkulation, Lohnberechnung, Steuer, Buchungen das trifft dich in jedem Beruf; natürlich in unterschiedlicher Ausprägung.
      Mein Tipp: Zieh die Zeit bis dahin an der Schule durch. Klar das sind dann evtl. nicht die schönsten Erfahrungen, aber es ist das Wissen, das dir keiner nehmen kann und unter Umständen sehr hilfreich in dem neuen Beruf ist.
      Übrigens sind Lehrjahre auch nicht immer einfach, alle Azubis und Berufstätige hier werden dir das bestätigen können. Es wird immer Phasen geben in denen es nicht gut läuft und man hinschmeißen möchte, was ich dir für deine Ausbildung nur bedingt empfehle.
    • So wie ich es verstanden habe, hat er bis zum April eh keinen Abschluss an der Schule.
      Er ist quasi mitten in der Schule, die noch 1-2 Jährchen dauern wird.
      Also wäre das durch ziehen bis zum April Schwachsinn.
      Dann lieber in der Zeit etwas Geld verdienen, oder die Schule komplett zu ende machen^^
    • FFrozen schrieb:

      So wie ich es verstanden habe, hat er bis zum April eh keinen Abschluss an der Schule.
      Er ist quasi mitten in der Schule, die noch 1-2 Jährchen dauern wird.
      Also wäre das durch ziehen bis zum April Schwachsinn.
      Dann lieber in der Zeit etwas Geld verdienen, oder die Schule komplett zu ende machen^^
      Genau ich müsste die Schule dann mitten im Jahr abbrechen, was ich auch nicht für sehr sinnvoll bzw nötig halte da es mir ja auf dem Papier nichts bringt. Über Nebenjobs und Praktikas habe ich schon nachgedacht nur brauchte mal halt hier die Bestätigung.
    • Kindergeld nicht vergessen!
      Deine Eltern bekommen ja Kindergeld für dich und wenn du Geschwister hast und du weg fällst (weil du eben nichts mehr machst dann) bekommen die auch weniger Kindergeld.

      Du kannst soweit ich weiß 4 Monate Übergangszeit anmelden, besonders wenn du schon eine Ausbildungsstelle hast. Einfach mal anrufen und nachfragen ob die dir bitte die Papiere schicken die du brauchst.
      Would I rather be feared or loved?
      Easy, both.
      I want people to be afraid of how much they love me.
      -Michael Scott
    • Hey!

      Das sollte meiner Meinung nach absolut kein Problem darstellen, zumal du ja bereits eine fixe Zusage hast, dass du dann deine Ausbildung fortsetzen kannst und möchtest.

      Ich selbst habe meine Schule auch abgebrochen, weil ich gemeinsam mit einem Kumpel die Idee hatte ein eigenes Produkt zu entwerfen, was überraschend gut geklappt hat.

      Wir haben dann sogar bei Instrktiv neulich eine Online Anleitung dafür schreiben lassen, die gesetzlich konform ist und wir das Produkt somit vermarkten können.