Was würdet ihr für Nachhilfe bezahlen?


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Hay,
    Nehme keine Nachhilfe. Kommt natürlich auf die Erfahrung und auf das Können an.
    Bei schlechter Nachhilfe eher nix, bei richtig guter gerne mal 20€/45min.

  • Ich glaube, dass das je nach Fach sogar sehr stark schwanken kann. Genau so je nach Klasse.


    Ich würde für Nachhilfe für die 5. Klasse in Mathe nicht viel zahlen, weil da einfach auch meist noch die Eltern einfach helfen könnten und es wenn dann eher eine Zeitfrage der Eltern ist, wieso sie lieber Nachhilfe bezahlen wollen.
    Für Mathe im Abitur und vor allem Leistungskurs wäre ich schon bereit deutlich mehr zu zahlen, weil der Nachhilfelehrer auch mehr können und komplexere Zusammenhänge vermitteln muss, was nicht so einfach ist, wie Prozentrechnung erklären.


    Ansonsten käme es mir noch auf Angebot/Nachfrage an. Ich weiß nicht wie viele Nachhilfelehrer es für Fächer wie Informatik, Elektrotechnik oder so gibt, aber bestimmt deutlich weniger als für Mathe, welches sicher so DAS Nachhilfefach überhaupt sein dürfte.


    Im Schnitt (wenn man nicht schlecht ist und nicht nur für Stoff der 5. Klasse Nachhilfe gibt) wird man denke ich schon so 15-20€ die Stunde/pro 45min verlangen können.
    Aber kommt wie erwähnt für mich auch auf viele andere Dinge an.

  • Professionelle Mathenachhilfen, die das ganze auch studiert haben, verlangen so ca. 25-30€ / Std.
    Für den Preis erwarte ich aber nicht nur mathematische Kompetenz, sondern Lehrerfahrung, denn was man beim Mathelehrer nicht versteht, wird man wohl kaum beim Mathestudenten verstehen.

  • Direkt mit 25-30€ ankommen als Privatperson, halte ich dann doch für etwas überteuert. Man sollte sich erstmal einen Ruf aufbauen und mit etwas angenehmeren Preisen vorerst werben. Wäre meines Erachtens nach 20€.


    Sollte ich selbst merken, dass die Nachhilfe mir sehr gut weiterhilft, wär ich auch für mehr bereit zu zahlen.

    "Yeah, don't take opinions from people that won't listen to yours
    If money's where you find happiness, you'll always be poor
    If you don't like the job you have, then what do you do it for?
    The cure to pain isn't something you buy at liquor stores, nah
    The real you is not defined by the size of your office
    The real you is who you are when ain't nobody watchin'
    You spend your whole life worried about what's in your wallet
    For what? That money won't show up in your coffin"

    NF - Remember This

  • Also ich würde zwischen 15 und 30€ veranschlagen. Je nach Klassenstufe, Fach, Vorkenntnissen und Vorbereitungsaufwand deinerseits.
    Ein guter Nachhilfelehrer macht sich nämlich vorher Gedanken und kommt nicht einfach, sagt "Tag" und möchte wissen, was der "Schüler" wissen möchte. :P


    Soll heißen 10. Klasse Realschule, Mathematik und selbst guten Kenntnissen und gutem pädagogischem Talent würde ich 20-25€ ansetzen.
    Oberstufen Mathematik, selbe Kenntnisse etc. würden bei 30€ landen.


    Mittelstufe 5.-8. Klasse sollte man auch fürn 10er machen können wenn man das nur so eben nebenbei macht. Schließlich ist das alles mehr als trivial.

  • Ich wusste vorher, worum es ging, mein Vetter hat mir seine Arbeitsblätter gezeigt, so dass ich wusste was Sache ist.
    Dreisatz und Prozentrechnung/Zinsrechnung (Mittelschule Klasse 8) sind jetzt nicht so schwer, dass ich dafür eine extra Vorbereitung brauche. Mein Cousin hat leider gesundheitsbedingt gefehlt, als dieses in der Schule drankam. Also bin ich mit ihm die Arbeitsblätter von der Schule durchgegangen, was ihm sehr geholfen hat.


    Ansonsten hast du natürlich recht @fnL.

  • Kommt immer auf die Erfahrung des "Lehrers" an.
    Ich würde um die 10€ zahlen.


    Beste Grüße,
    - Ben


    Kann dir nur zustimmen das es immer auf den Lehrer ankommt. Je nachdem kann das meiner Meinung auch auf 50€ hochgehen, wenn das wirklich ein studierter Lehrer o.ä. ist. Gleichzeitig habe ich selbst bei mir an der Schule auch schon als höherer Schüler für nur fünf Euro Nachhilfe geben.


    Gruß Felix

  • Hallo,


    dein Thema ist schon alt, aber ich wollte meine Erfahrungen mit Nachhilfe teilen. Meine Söhne bekommen Nachhilfe in Mathe und Deutsch und es funktioniert wirklich. Wir haben unsere Nachhilfe unter 🥇 Schülernachhilfe » mit Experten online lernen gefunden und soweit kann ich sagen, dass es sich lohnt. Sie haben im letzten Monat wirklich viel gelernt und ich bin sehr zufrieden.

    Was den Preis betrifft, für einen Unterricht haben wir ca. 19 Euro für 45 Minuten bezahlt, aber da wir geplant haben, mehr als 20 Unterrichte zu bekommen, haben sie ein Angebot, bei dem man 5% Rabatt bekommt und wir zahlen jetzt ca. 18 Euro.

    Liebe Grüße

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.