Corona- von vielen als Ausrede genutzt

  • Hey Allerseits.


    Wird heutzutage nicht viel zu viel auf Corona geschoben? Laden läuft seit Jahren nicht- doch Pleite wegen Corona gegangen, in der Schule schlechte Noten kassiert- auch Corona und Home-Scooling schuld, da kann man vieles aufzählen...

    Machen es sich die Leute nicht zu einfach? Ich meine klar, dass es durch die Corona-Maßnahmen vielen schlecht ging, aber viele nutzen auch Corona als Ausrede aus, das ist Fakt.


    Meine Nachbarin meinte, dass sie zum Arzt gehen wird und sich krank schreiben lassen wird, weil sie schlechte Träume hat und sie Corona dafür verantwortlich macht, aber sie will sich wahrscheinlich einfach ein paar Tage zu Hause gemütlich machenX/...

    Versteht ihr was ich meine?

  • Hallo Armin!


    Verstehe schon was du meinst, aber man kann halt nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt mit Sicherheit Leute, die Corona für ihre Zwecke ausgenutzt haben. Aber es gibt auch sehr viele, die in letzten Monaten schwer zu kämpfen hatten.

    Das Lernen zu Hause, war nicht für jeden das Passende. Arbeitete Eltern, waren oft überfordert, Arbeit, Haushalt und dann noch den Kindern den Lernstoff beibringen, war schwer alles unter einen Hut zu bekommen.


    Das mit den schlechten Träumen von deiner Nachbarin, kann auch stimmen. Habe sogar einen Artikel darüber gefunden, der heißt: Corona und Auswirkung auf unsere Träume. Sich aber deswegen gleich krank schreiben zu lassen, naja...der Hausarzt muss das ja erstmal als Grund für die Krankschreibung anerkennen. Ich denke er wird ihr höchstens irgendwelche Mittel verschreiben, die ihr helfen werden sich zu beruhigen und besser zu schlafen.