an Elite Universitäten studieren

  • Hallo meine lieben,

    ich bin hier noch ganz neu und bin eigentlich beigetreten um alle Informationen zu sammeln, die ich brauche, um mir einen Plan für die Zukunft vorzubereiten.

    Folgende situation:

    Ich bin noch in der EF und habe einen Durchschnitt von 2,0. Ich gehe auf eine Privatschule, die mir nicht viel Auswahl für das Abitur zur Verfügung stellt. Englisch und Biologie sind die Schulfächer die mir am meisten liegen. Privat bin ich aber eigentlich sehr an Technik interessiert und würde gerne in meinem Arbeitsleben etwas mit Robotik und Prothetik zu tun haben.


    Nun, mitten im 2. Halbjahr, möchte meine Schule dass ich mich für meine abi Fächer entscheide, wobei ich nicht mein volles Potenzial raus gelassen habe, um zu schauen welche Fächer ich wählen soll, deswegen stehe ich gerade auch unter immensen Druck, da ich im Ausland studieren möchte und diese pingelig sind, wenn es darauf ankommt was man als Lk oder gk wählt.

    Um zur eigentlichen Frage zu kommen, würde mich eine Universität wie Oxford oder Cambridge annehmen, wenn ich als Lk: englisch/Bio und gk: päda/Mathematik wähle? (abgesehen von den Kosten und NC, die Frage ist ob sie mich dort etwas wie Mechanik studieren lassen würden, auch wenn ich Mathematik nur als Grundkurs besetzt habe).


    Die Frage wird gestellt, da ich die Anforderungen auf der Oxford Website nicht richtig verstanden habe, also danke ich im voraus, dass ihr mir eure Aufmerksamkeit schenkt :)


    liebe Grüße~

  • Hi,


    ich habe mal gerade reingeschaut und der undergraduate course computer science and pholosophy würde deinem Wunsch am nächsten kommen. Auch das Engineering science wäre was für dich. Ich habe dir nur die beiden für Oxford raus gesucht.


    Computer Science and Philosophy | University of Oxford

    Engineering Science | University of Oxford


    Die Studiengänge erfordern einen einser Schnitt, wenn ich das richtig verstanden habe. Du brauchst also mindestes einen Abischnitt von 1,5 sonst wird das nichts, oder nur über anderen Wege.

    Du solltest die einsen auf jeden Fall in Mathe, Physik und höherer Mathematik haben, und diesen Stand auch an der Uni halten.

    Hier eine Umrechnungshilfe von der Uni Göttingen:

    Wie werden ausländische Noten in deutsche Noten umgerechnet? - Georg-August-Universität Göttingen


    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


    LG

    Jade

  • Hey,

    ich danke für die Antwort und Hilfsbereitschaft. Es hat wirklich geholfen, aber eins verstehe ich gerade immernoch nicht.

    Es wird im link für engineering science "A*A*A (with the A*s in Maths, Further Maths or Physics)" bei entrance requirements genannt. Da meine Schule Physik nicht anbietet und ich mich nicht auf Mathematik im leistungskurs stürzen möchte, ginge dann nicht auch Mathe im Grundkurs? denn es steht ja: maths or further maths or physics. Theoretisch könnte ich doch maths nehmen oder?

    sorry das ich so nach harke, aber meine schule setzt mich unter druck und meine familie demotiviert mich auch nur in meiner Entscheidung, also ist dieses forum und Ihre schnelle antwort meine einzige hilfe zur Zeit. :)


    LG

  • Moin,


    hmmm, mein Fehler! Mir ist der Teil mit entrance requirements durch die Lappen gegangen.

    Mit GK-Mahte wirst du, glaube ich, in Oxford Probleme bekommen. Insbesondere, wenn sie mindestens LK-Niveau erwarten. Und es keine Vorunikurse gibt. Wenn du an eine Elite-Uni wie Oxford oder Cambridge möchtest, sollte dir sehr klar sein, dass die dort kein Kuschelniveau in ihren Kursen fahren, gerade in mathelastigen Fächern.


    Ich weiß jedoch von meiner Uni, dass nur die "einfachen" Zusatzkurse Mahte mit GK-Niveau möglich waren. Alle anderen mathematischen Fächer hatten im Minimum das LK-Niveau! Einige meiner Kommilitonen haben von Mathe sogar auf ein anderes Fach gewechselt, weil Mathe echt hart war.


    Ich schreibe das jetzt nicht um dich zu demotivieren, aber um dir zu zeigen, dass du an den Elite-Unis nichts geschenkt bekommst. Und Unis wie Cambridge oder Oxford hätten einiges an Ruf zu verlieren, wenn sie ihren Studenten etwas schenken würden (aus Sicht der Leistung).


    Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du über eine deutsche Universität nach Oxford oder Cambridge gehst! Auch hier gilt, ohne die entsprechenden Noten ist das Essig! Mir sind viele Dozenten an meiner Uni bekannt, die nicht nur an einer Uni waren, sondern durch aus auch an sehr guten Universitäten in den USA oder GB.


    Lege dich nicht nur auf einen Weg fest, schaue dir auch an, welche praktischen Umwege du gehen kannst.

    Frei nach dem Motto: Viele Wege führen nach Rom. ^^

  • Im Mittelstand ist das sowieso nicht relevant. Bei großen DAX30 Konzernen oder top T1 Unternehmensberatern (BCG, McK) spielt es schon eine Rolle. Da wird teils die Uni der FH vorgezogen und es gibt durchaus beliebtere Universitäten (Target-Unis) als andere. Wird halt viel auf quantitatives arbeiten wert gelegt. Aber im Regelfall ist das eher - je nach späterem Berufswunsch - zu vernachlässigen

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :cursing:
    • :wacko:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 50 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, docx, gif, jpeg, jpg, odp, ods, odt, pdf, png, pptx, txt, xlsm, xlsx, zip