Lebensversicherung und Fondsgebundene Rentenversicherung

  • Hallo miteinander,


    ich ich befinde mich zurzeit im 1. Ausbildungsjahr zum Bürokaufmann.
    Wir haben zu morgen die Aufgabe ein kleines Referat über verschiedene Versicherungen zu halten bzw. die Grundinformationen zusammen zu haben.
    Ich habe die Privaten "Rentenversicherungen" bekommen und soll dazu die Riester Rente, Lebensversicherung und die Fondsgebundene Versicherung vorstellen.

    Nun habe ich aber risiege Probleme mit der Lebensversicherung sowie der Fondsgebundene Versicherung, ich habe zu den beiden einiges gelesen doch bei der Lebensversicherung lese ich immer wieder was von Fondsgebund... das bringt mich total raus, kann mir die beiden jemand evlt. mal vernünftig und einfach erklären? Ohne Fachchinesisch...

    Die Riesterrente hingegen habe ich total gut Verstanden (im Anhang mal das was ich dazu habe)

    Liebe Grüße


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Das sieht doch schonmal ganz gut aus. Beim Erträge erwirtschaften meinst du bestimmt Aktien, nicht Akten. ;)


    Sieh dir mal mein Referat an über LVs, auch fondsgebundene, hilft dir bestimmt ein wenig weiter Referat: Lebensversicherungen (Powerpoint)


    Eine fondsgebundene Lebensversicherung meint nur, dass sie auch in Fonds investiert. Fonds sind durch Börsenexperten (Investmentbankern) verwaltete Pakete, die je nach Fonds in Aktien, Rohstoffe, etc. investieren. Bei einer Einzelaktie hast du ein eher hohes Risiko und nimmst jede Kursschwankung mit. Ein Fonds ist idR sicherer, da viele Aktien und oft auch Rohstoffe dahinterstecken und das Risiko gestreut / diversifiziert wird.


    Wenn du weitere Fragen hast, gerne her damit. Bin/war Bankkaufmann und interessiere mich auch privat für wirtschaftliche Zusammenhänge. ;)

  • Werden im Internet oft als gleich betitelt. Es gibt kapitalgebundene Lebensversicherungen, die du dir wie eine Rente monatlich auszahlen lassen kannst. Dies kannst du aber theoretisch je nach Vertrag bei Laufzeitende jederzeit und nicht erst in der Rente.

    Bei Risikolebensversicherungen ist das Prinzip wieder etwas anders (siehe dazu auch das Referat). Deshalb vermutlich oft die Verwechslung, da man oft bei der LV, obwohl es tlw. keine Rentenversicherung ist, Rente zum monatlichen Beitrag sagt, der ausbezahlt wird.

  • Ich habe mir die Präsentation mal angeschaut, leider bin ich nicht viel weiter.
    Mein Problem ist glaube ich das ich mich auf zwei Themen versteife - zum einem die LV und zum anderen die Fondsgebunde Rentenversicherung.
    Also habe ich das nun soweit richtig verstanden das die Fondsgebunde Rentenversicherung indirekt eine Lebensversicherung ist?

    Tut mir leid für die doofen Frage, aber ich stehe da leider total auf dem Schlauch.

  • Eine fondsgebundene Rentenversicherung ist z.B. auch ein Riestervertrag.

    Du kannst bei der Altersvorsorge über Riester verschiedene Anlagevarianten wählen, wie Versicherungen/Bausparverträge oder fondsgebundene Riester. Siehe hierfür z. B. Riester-Rente | Union Investment, wo nochmal alles übersichtlich zusammengefasst ist.


    Fondsgebunden kann so ziemlich alles sein, egal ob eine Rentenversicherung oder eine Lebensversicherung. Heißt ja im Prinzip auch nur, dass die Versicherer statt Anleihen in u.a. Aktien investieren, um mehr Erträge zu erwirtschaften.


    Die fondsgebundene Rentenversicherung arbeitet mit einem ähnlichen Prinzip wie eine fondsgebundene (Kapital!)lebensversicherung, je nach Produkt. Ist aber nicht gleich.


    Verzweig und Stress dich da aber nicht so rein, sind sehr komplexe Themen, es reicht aber bestimmt das alles vereinfacht darzustellen. Das was du erstellt hast sieht ganz gut aus.


    Ich drücke dir die Daumen ;)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.