Eine Schülerin bekommt andere Schularbeitsangabe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Schülerin bekommt andere Schularbeitsangabe

      Hallo,
      Wir hatten vor einer Woche Englisch Schularbeit und sind nach der Schularbeit drauf gekommen, dass eine Schülerin eine komplett andere Angabe bei dem Text hatte.
      Die Listening, Reading, Grammatik, usw. war alles gleich nur hatte sie beim Text als einzige eine andere Angabe, sogar eine andere Textsorte. Wie wir die Lehrerin nach der Schularbeit gefragt haben wieso genau eine Schülerin eine andere Angabe hatte hat sie nur gesagt "War halt so". Meine Frage jetzt: Darf sie das überhaupt einer einzigen Schülerin eine komplett andere Angabe geben ? In meinen Augen ist das unfair gegenüber allen anderen.
      Hoffe ich bekomme bald eine Antwort :) danke schonmal im voraus
    • Ja darf sie.
      Hat die Schülerin z.b. eine anerkannte Schwäche, darf sie andere Aufgaben bekommen. Ähnlich wie LRS mehr Zeit bekommt.

      Welche Klasse bist du? In der Unterstufe ist da noch kein Problem..

      Ggf. Möchte die Schülerin (falls vorhanden) ihre Schwäche nicht groß an die Wand malen, und deswegen hat die Lehrerin so reagiert.

      Lasst das einfach sein, es wird schon Grunde haben :)
    • FFrozen schrieb:

      Ja darf sie.
      Hat die Schülerin z.b. eine anerkannte Schwäche, darf sie andere Aufgaben bekommen. Ähnlich wie LRS mehr Zeit bekommt.

      Welche Klasse bist du? In der Unterstufe ist da noch kein Problem..

      Ggf. Möchte die Schülerin (falls vorhanden) ihre Schwäche nicht groß an die Wand malen, und deswegen hat die Lehrerin so reagiert.

      Lasst das einfach sein, es wird schon Grunde haben :)
      Ist nicht nur bei einer Schwäche der Fall, auch wenn die Schülerin besonders begabt ist, ist soetwas möglich.

      Im Rahmen von Integration und Inklusion wird von einem Lehrer schon fast verlangt, für jeden Schüler ein eigenes Arbeitsblatt und eine eigene Prüfung zu erstellen, Vergleichbarkeit wird aber immer noch irgentwie vorausgesetzt.

      Ich kann dich verstehen, dass du und deine anderen Schulkameraden etwas angefressen reagiert habt und das ganze als unfair erlebt.
      @FFrozen, hat recht, die Schülerin wird es euch erzählen, wenn sie dazu bereit ist. Drängt sie aber nicht ins abseits, wartet einfach ab.
    • FFrozen schrieb:

      Ja darf sie.
      Hat die Schülerin z.b. eine anerkannte Schwäche, darf sie andere Aufgaben bekommen. Ähnlich wie LRS mehr Zeit bekommt.

      Welche Klasse bist du? In der Unterstufe ist da noch kein Problem..

      Ggf. Möchte die Schülerin (falls vorhanden) ihre Schwäche nicht groß an die Wand malen, und deswegen hat die Lehrerin so reagiert.

      Lasst das einfach sein, es wird schon Grunde haben :)
      Die Schülerin zählt zu meinen besten Freunden ich kenne sie also sehr gut und bin auch überhaupt nicht böse auf sie, sie kann ja nichts dafür :). Sie hat keine Schwäche außer , dass sie schlecht sieht, was aber noch nie bei einer Schularbeit zu einer anderen Angabe geführt hat. Sie bekommt alles auf A3 größer kopiert um es zu lesen. Wir glauben zurzeit, dass es sich einfach um einen Kopierfehler handelt, weil sie es eben auf ein anderes Format kopiert bekommt :). Ich besuche die 6. Klasse also die Oberstufe (in Deutschland 10.). Sie ist weder hochbegabt noch hat sie eine Schwäche. Außerdem findet sie selbst es nicht gerecht gegenüber den anderen und kann es überhaupt nicht nachvollziehen warum genau sie eine andere Angabe hat, aber wie gesagt wahrscheinlich ein Kopierfehler. Trotzdem danke für eure Antworten :)
    • @abcd123, ihre Schwäche ist das schlechte Sehen. Woraus sich der Nachteilsausgleich der Größe der Kopien ergibt.
      Wenn sie es selbst nicht verstehen kann, kann es sich wahrscheinlich nur um einen Kopierfehler gehandelt haben.

      Eine Möglichkeit, die mir gerade einfällt: Der Lehrer hat mehrere Versionen dieser Arbeit kopiert und dabei ist ein Aufgabenblatt mit in euren Klassenstapel gerutscht ohne dass es der Lehrer bemerkt hat. Die Lehrkraft hat sich dann einfach rausgeredet, weil sie nicht wollte, dass deine Schulkameradin nochmal schreiben muss. Was man ihr zugute halten kann oder nicht.