Was sind die 4 Regeln beim Bruchrechnen, könnt Ihr bitte da auch Beispiele schreiben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In der Bruchrechung gibt es mehr wie 4 Regeln.
      1. Erweitern: Dieses brauchst du, wenn du Brüche mit unterschiedlichen Zahlen addieren oder subtrahieren sollst. Bsp.
      1/2 -5/6= -2/6 in dem Beispiel musst du die Zahlen auf einen gemeinsamen Nenner bringen. Das heißt in diesem Fall auf 6. Also rechnest du Zähler: 1*3 und Nenner: 2*3 so kommst du auf den Bruch 3/6. und Rechnest dann 3/6 - 5/6= -2/6.

      2. Kürzen: heißt einen Bruch kleiner machen. In dem obrigen Beipiel ist auch die Lösung -1/3 richtig, weil -2/6 durch 2 gekürzt werden. Sprich du teilst in dem Bruch Zähler und Nenner durch 2.

      3. Addieren/Subtrahieren: Brüche mit gleichen Nennern kannst du schnell berechnen: 1/2+5/2=6/2. Bei unterschiedlichen Nennern greifen die Punkte 1 und 2. Da du diese leichter berechnen kannst, sollte dein Streben in einer Schulaufgabe sein, möglichst alle Brüche auf einen gleichen Nenner zu bringen.

      4. Multiplizieren:
      A) Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner. Bsp. 1/2 *5/6= 5/12
      Auf das Ergebniss kommst du, in dem du die Zähler mit einander multiplizierst: 1*5= 5 und die Nenner miteinander multiplizierst: 2*6= 12.

      B)1/2*5 =5/2 oder 2 1/2 in diesem Fall rechnest du genauso wie unter A): 1*5 und 2*1. Die 5 besteht quasi aus 5 einzelnen Teilen deswegen 5/1.

      5. Dividieren:
      A) Man dividiert in dem mit dem Kehrwert multipliziert wird. Das heißt 1/2:5/6 wird 1/2*6/5 (5/6 wird umgekehrt: aus dem Zähler wird der Nenner und aus dem Nenner der Zähler). 1/2:5/6 hat zum Ergebnis 6/10 bzw. 3/5. Auf das Ergebniss kommst du, in dem du wie oben beschrieben rechnest. 1/2:5/6 = 1/2*6/5 (1*6/2*5, wenn du es auf einen Bruchstrich schreiben würdest) 1/2*6/5 = 6/10, an dieser Stelle kannst du wieder kürzen mit 2 und kommst auf 3/5.

      B) 1/2:5=1/2*1/5=1/10 in diesem Fall rechnest du wie unter A und drehst den Wert um. (5 = 5/1 als Kehrwert: 1/5) Und kommst so zu deinem Ergebnis.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
      Tipp: Hinten in deinem Mathematikbuch sollten die Regeln eigentlich drin stehen, wahlweise auch in deinen Unterlagen, die du während der letzten Schuljahre angefertigt hast.