Wechsel von Beschäftigung auf Vollzeitschule

  • Moin,


    ich werde dieses Jahr im August mein Fachabitur an einer Fachoberschule beginnen.

    Nun bin ich noch in meinem Ausbildungsbetrieb noch beschäftigt bis zum 31.8 die Schule beginnt am 28.8.

    Ist das ein Problem wenn ich quasi trotz des Schulbesuches noch angestellt bin ?

    Wir hatten in der Schule mal einen Vortrag über Weiterbildungsmaßnahmen bekommen und da war auch die Arbeitsagentur da. Ich meine , dass die gesagt wurde man solle lieber 2-3 Tage früher kündigen um dann nach Beendigung der Schule Vorteile zu haben. Ganz sicher bin ich mir aber nicht mehr , deswegen wollte ich Mal fragen ob von euch jemand eine weiß ob das so stimmt und was besser ist

  • Schakon

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo,


    dein Problem sollte sich lösen, wenn du deine Abschlussprüfung vor dem 31.08. machst. Denn üblicher Weise endet die Ausbildung mit dem Bestehen der Abschlussprüfung (Wenn sich das geändert haben sollte, bitte diesen Abschnitt korrigieren!).

  • Hallo,


    dein Problem sollte sich lösen, wenn du deine Abschlussprüfung vor dem 31.08. machst. Denn üblicher Weise endet die Ausbildung mit dem Bestehen der Abschlussprüfung

    Da habe ich mich wohl etwas blöd formuliert , ausgelernt habe ich bereits Anfang des Jahres ich wollte wissen ob es in Ordnung ist wenn sich beide Sachen überschneiden und ob es irgendwelche Vor/Nachteile gibt , wenn ich vorher kündige

  • Du hast mehrere Möglichkeiten.

    1: ein Aufhebungsvertrag, so dass du am 28.08 zur Schule gehen kannst. Diese Möglichkeit würde ich empfehlen.

    2: eine Kündigung gemäss der Kündigungsfrist: 4 Wochen vorher.

    3: Wenn du noch einige Urlaubstage hast, diese aufbrauchen.


    Was mich nur verwundert ist, dass du an einem Freitag wieder zur Schule gehst. Das ist etwas erstaunlich.

  • Ich würde dies auch individuell mit dem Arbeitgeber bzw. der Personalabteilung regeln, da lässt sich schon etwas finden. Üblich ist bei einer so geringen Überschneidung Urlaub, unbezahlte Urlaub oder wenn du Glück hast "ein Auge zudrücken." ;)

  • Überstunden habe ich genug ,würde eh nur noch bis Ende Juli arbeiten und würde diese ab dann abbauen.

    Die eigentliche Frage war ob es Vor/-Nachteile gibt wenn zur Schule gehen obwohl ich noch angestellt bin , aber wie ich es rausgelesen habe scheint es nicht zu stören wenn sich die Termine überschneiden.

  • Überstunden habe ich genug ,würde eh nur noch bis Ende Juli arbeiten und würde diese ab dann abbauen.

    Die eigentliche Frage war ob es Vor/-Nachteile gibt wenn zur Schule gehen obwohl ich noch angestellt bin , aber wie ich es rausgelesen habe scheint es nicht zu stören wenn sich die Termine überschneiden.

    Bei mir startete die Schule auch während des regulären Arbeitsverhältnisses. Ich zog daraus keine Nachteile und regelte es über eine befristete Freistellung.

    Ich würde auch einfach mit dem Betrieb und der Schule reden, da lässt sich idR immer etwas finden.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :cursing:
    • :wacko:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 50 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, docx, gif, jpeg, jpg, odp, ods, odt, pdf, png, pptx, txt, xlsm, xlsx, zip