Berücksichtigung der Corona-bedingten Schulschließung im Abitur 2021

  • Die Schulschließung im ersten Halbjahr des Jahres 2020 hat für Schüler die sich in der Qualifikationsphase befinden fatale Folgen. Inhalte die normalerweise schon sehr getaktet vermittelt werden, sollen nun in noch kürzerer Zeit geklärt werden. Vor allem Schüler die ein sogenanntes Turboabitur (Abitur nach der zwölften Jahrgangsstufe, auch G8) ablegen, sind durch die fehlende Zeit stark eingeschränkt. Diese Schüler berichteten schon zuvor oft von einem stressigen Schulalltag aufgrund des komprimierten Unterrichts. Ein vollständiges Aufholen der Materialien wird für diese Schüler nicht möglich sein und birgt ein Dilemma für Lehrer, die entscheiden müssen, ob sie den alten Stoff nachholen oder sich auf den neuen konzentrieren. Aus diesen Gründen sollte die Schulschließung bedingt durch die COVID-19-Pandemie im Abitur 2021 berücksichtigt werden. Jener Stoff der nicht behandelt werden konnte, sollte aus den Abiturprüfungen 2021 gestrichen werden. Dabei sollten Schüler und Lehrer frühzeitig darüber informiert werden, welche Inhalte relevant bleiben und welche entfallen. Lehrer sollten in der Lage sein, ihre Lehrpläne frühzeitig anzupassen und Schüler sollten die Möglichkeit bekommen sich auf den Stoff vorbereiten zu können.


    Wenn ihr die Petition unterstützen wollt, könnt ihr hier unterschreiben: https://www.change.org/abitur2021

  • Wie war das eigentlich dieses Jahr im Abitur? Wurde das berücksichtigt? Wie waren die Ergebnisse?


    Ich fände es wirklich hart und unfair früheren Jahrgangsstufen, wenn man einfach alles wie gehabt durchziehen würde. Es lässt sich nicht abstreiten, dass das eine Ausnahmesituation war. Warum sollte man so tun, als wäre es nicht da gewesen. Das wäre Quatsch

  • Nur ein Tipp von jemandem, der sein Abi Anfang des Jahrtausends gemacht hat:

    Euer Abi heute ist echt leicht, wer im Unterricht mit macht und auch sonst fleißig ist, sollte an sich keine Probleme auch mit den Anwendungsaufgaben haben.

    Das Problem liegt eher daran, dass viele Abiturienten und andere nicht mehr in der Lage sind, die Texte zu erfassen oder gar die Aufgaben, selbst wenn sie das Niveau gesenkt haben, zu verstehen.

    Die Bedeutung der Operatoren wird wohl in der Grundschule nicht mehr gelehrt, wie bedauerlich.

    Wer jetzt auch fleißig zu Hause lernt, sollte im Abi oder auch in den folgenden Jahrgangsstufen keine Probleme haben.

    Die Aufgaben die für mein Abi waren, würden heute nicht wenige Abiturienten zum Verzweifeln bringen.
    Übrigens die Hessen haben im April ihre Prüfungen schon schreiben dürfen.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :cursing:
    • :wacko:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 50 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, docx, gif, jpeg, jpg, odp, ods, odt, pdf, png, pptx, txt, xlsm, xlsx, zip