"Problem" mit Astronomie/NaWi Lehrern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Problem" mit Astronomie/NaWi Lehrern

      Hi Leute, ich wusste nicht wirklich, wo das hier hinpasst, also hab ich das einfach mal unter Sonstige Fächer geschrieben. Falls es dazu eine Kategorie gibt, verzeiht mir bitte. Gerade eben erst registriert. :)

      Seit letzte Woche Mittwoch wissen wir, dass wir ein Plakat machen sollen zum Planeten Venus, NaWi. Nun ist es aber so, dass wir in Gruppen aufgeteilt wurden, ohne irgendwelche Wünsche äußern zu dürfen. Die Begründung dafür war, dass man sich später im Leben ja auch nicht immer die Kollegen und Partner aussuchen kann, man muss halt damit leben können. Einerseits habe ich glücklicherweise meinen besten Freund in der Gruppe, mit dem ich schon 2 andere Plakate, eine PowerPoint Präsentation und einen Vortrag gemacht/gehalten habe (ohne angeben zu wollen, aber alles wurde mit einer 1 benotet), andererseits habe ich den faulsten und, salopp gesagt, dümmsten Schüler der Klasse in der Gruppe.

      Er glänzt nun seit Ferienende mit ca. 1 Woche Abwesenheit (ohne weitere Entschuldigung) insgesamt, hat in jeder Arbeit die wir bis jetzt geschrieben haben keine bessere Note als 4 (1x Chemie, 2x Mathe, 1x Geschichte, 1x Deutsch, 1x Englisch) und hat auch keinerlei Willen irgendwie zu lernen. Also anders gesagt, er ist komplett nutzlos. Fragt mich bitte nicht, wie er es geschafft hat in die 8. versetzt zu werden, ich habe nicht die geringste Ahnung.

      Während die anderen teilweise zu 4. sind, sind wir zu 2. Soweit nicht schlimm, da wir beide gerne auch freiwillig in der Freizeit 8-9 Stunden am Stück arbeiten um eine anständige Note zu bekommen. Das würden wir auch wieder machen, da wir schon reichlich Informationen recherchiert habe, das Plakat komplett digital entworfen habe, einen Vortrag und ein Handout geschrieben habe, wenn wir das denn dürften. Klang für uns auch komisch, als die Lehrerin sagte, dass wir nur in der Schule arbeiten dürfen und die Plakate nicht nach Hause nehmen dürfen, denn "dann gehen se ja verloren und ich krieg die Noten nicht mehr vor'm Schluss zsamm".

      Notenschluss ist der 22. 1. 2018, zumindest in Berlin, ich bin mir nicht sicher wie das in anderen Bundesländern ist. Anders gesagt, nächste Woche Montag. Morgen haben wir keine Zeit, weil ein Forensiker in unserer Aula eine Vorstellung hat. (Wir hatten Forensik davor als "Kurs" und unser alter Lehrer hatte da etwas organisiert.) Weitere Stunden haben wir in der Woche nicht mehr. Also zusammengefasst: Es ist zeitlich unmöglich, das Plakat rechtzeitig fertigzustellen.

      Besonders mit der Arbeitsweise von mir und meinem Freund, die aus 4 Schritten besteht:
      1. Digitale, millimetergenaue Planung und Ausrechnung von Diagrammen.
      2. "Textboxen" und "Diagrammboxen" zeichnen, damit wir sehen wie die Größenverhältnisse sind.
      3. Text mit einem Bleistift vorschreiben und Diagramme vorzeichnen, damit wir noch Sachen abändern können. (Falls das der Fall ist, fangen wir bei Schritt 1 erneut an)
      4. Nachschreiben und nachzeichne der Schrift und Diagramme.
      Nennt es unnötig kompliziert, aber hey, solange ich dadurch gute Noten bekomme!

      Das ist nicht innerhalb von 2-3 Schulstunden schaffbar. Wir beide könnten problemlos das Plakat mitnehmen und am Freitag oder am Wochenende fertigstellen. Montag könnten wir den Vortrag halten und die Note kann eingetragen werden. Aber die Lehrer wollen das nicht. Ich habe den Lehrern schon eine Mail geschrieben, aber sie wollen einfach nicht, dass wir die Arbeit Zuhause machen. Ich versteh nicht warum. Wenigstens waren sie bereit, nur uns beide zu bewerten und den 3. in der Gruppe keine bzw. eine schlechte Note zu geben.

      Ich weiß einfach nicht, warum die Lehrer unnötig so viel "Stress" wegen so einer simplen Sache machen. Kann mir das vielleicht jemand erklären? Ich meine, ich könnte es verstehen, wenn uns der Ruf vorauseilt, dass wir unzuverlässig und unmotiviert sind. Es ist aber genau das Gegenteil. Ohne jetzt unfassbar arrogant und abgehoben zu klingen, eine Präsentation und eins der Plakate wurden als Vorbereitung auf eine Arbeit benutzt und uns haben Kollegen des Lehrers gesagt, dass wir großartige Arbeit geleistet haben. Also anders gesagt, die NaWi Leher könnten uns eigentlich blind vertrauen.

      Ich weiß, dass ich jetzt unfassbar viel geschrieben habe und sich manches vielleicht ein wenig eingebildet anhört, aber ich bedanke mich trotzdem, dass ihr euch das hier durchgelesen habt. Ich weiß auch, dass ich mir da viel zu viel Sorgen machen, ich doch erst 8. Klasse bin usw, aber mich "frustriert" das jetzt einfach irgendwie.

    • Find ich erstmal ne richtig gute Einstellung.
      So ein Plan (und den Willen) hätte ich damals auch gerne gehabt.
      Mach unbedingt weiter so!

      Jetzt zum Thema..
      Einerseits kann es sein, dass die Lehrerin eben nur die bestimmte Vorbereitungszeit eingeplant hat, sie also wissen will, was ihr aus dieser Zeit schafft, andererseits eben damit, was sie begründet hat.

      Ich würde einfach ein Plakat Zuhause erstellen und es zum Vortrag mitnehmen.
      Sie kann dann ja wohl schlecht sagen, dass ihr es nicht benutzen dürft. Sollte sie doch, behauptet einfach ihr hättet es in der Schule gemacht (außer sie hat die Plakate vorher benotet), denn Lehrer schauen sich nicht gerne alle Plakate nach Unterricht an :D

      Sollte sie es wirklich verbieten, würde ich an eurer Stelle die Unterrichtszeit nutzen um eine 'abgespeckte' Version eures Plakates anfertigen. Eben eines, was ihr in der Zeit schafft. Da muss man dann leider auf die mm genauigkeit verzichten..


      Würde mich über Rückmeldung nach dem Vortrag interessieren :)
    • Hi,

      deine Sorgen kenne ich nur zu gut.
      1. Zuteilung: Ihrer Begründung ist leider nichts hinzuzufügen. Wenn eure Lehrerin es richtig macht, packt sie noch ein Feedback zu der Gruppenarbeit an und ihr könnt euch über den Faulpelz beschweren.
      2. Faulpelz in der Gruppe: Macht einfach eure Arbeit und fertig. Da er seit längerer Zeit fehlt, was im Klassenbuch eingetragen ist, bekommt er nicht umbedingt was er sich er hofft hat. Ich als Lehrer würde in dem Fall die Notengebung in eurer Gruppe differenzieren und sagen, a und b waren da und haben gute Arbeit geleistet, c hat gefehlt und nichts dazu bei getragen. Ob sie das aber macht, andere Geschichte.
      3. Plakat nicht zu hause: Die Lehrerin möchte eure Arbeitsweise und euren Umgang innerhalb der Gruppe sehen (Softskills), was für die Beurteilung von Softskills, die nicht durch Noten sondern durch Bemerkungen im Zeugnis zufinden sind, wichtig ist.
      Da ihr jetzt natürlich Stress habt, würde ich trotzdem alles versuchen, um noch eine gute Note zubekommen, bereitet einfach wichtige Sachen schon mal vor. Eigenständiges Vor-/Nachbereiten von Unterrichtsinhalten kann euch kein Lehrer verbieten. ;)


      FFrozen schrieb:

      Würde mich über Rückmeldung nach dem Vortrag interessieren
      Dito.

      Ich drücke euch trotzallem die Daumen.
    • Also, Montag gab es dann endlich mal die Noten! Wir durften das Plakat dann doch Zuhause fertig machen, haben aber alle außer uns nicht gemacht. Dementsprechend bestanden die restlichen Plakate aus zwei/drei Sätzen Text und der Überschrift. Wir haben für unser Plakat eine 1- bekommen. Verstehe das Minus zwar nicht, aber Hauptsache 1 ^^
    • Nerdman schrieb:

      Also, Montag gab es dann endlich mal die Noten! Wir durften das Plakat dann doch Zuhause fertig machen, haben aber alle außer uns nicht gemacht. Dementsprechend bestanden die restlichen Plakate aus zwei/drei Sätzen Text und der Überschrift. Wir haben für unser Plakat eine 1- bekommen. Verstehe das Minus zwar nicht, aber Hauptsache 1 ^^
      Freut mich. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Glatte 1 vergeben Lehrer eher ungern, weiß der Geier warum. :?: