Krank während Klassenarbeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krank während Klassenarbeit

      Moin moin,

      ich möchte mal etwas erfragen, weil ich Klassensprecher bin.
      Während einer Klassenarbeit in Mathe ist einem Klassenkameraden heute schlecht geworden, er bekam so eine Art Panikattacke.
      Er ist während der Arbeit rausgegangen und hat sich schließlich auch abholen lassen.

      Vielleicht ist euch so was ähnliches bereits passiert.
      Muss er jetzt mit einer 6 rechnen oder was geschieht.

      Meiner Meinung nach, würde ich es ungerecht finden, dass er eine 6 bekommt, da er dafür nichts kann.

      Also, Meinungen sind super gerne gesehen.

      LG
      Jannik
    • Hi,

      der Fall, wie du ihn beschrieben hast, ist - um es mal deutlich zu sagen - echt scheiße. So was wünsche ich keinem.

      1. Nach dem Abholen zum Arzt und Attest geben lassen.
      2. Sollte er unter Prüfungsangst leiden, müssen das die in der Klasse unterrichtenden Lehrer wissen, dann wird er anders geprüft. Er kommt um die Prüfung (Klassenarbeit, Schulaufgabe,Klausur...) drumrum, die wird der betreffende nachholen müssen. Leider.

      2b) Ist eine Art von Krankheit wie Magen-Darm-Infekt dummerweise genau zu dem Zeitpunkt ausgebrochen, wird er länger fehlen, um euch und die Lehrer nicht anzustecken. Auch hier gilt: Zum Arzt und Attest holen.

      Mit einem Attest ist jeder gerade in Prüfungen auf der sicheren Seite.

      Nen 6er wird wahrscheinlich erstmal mit Bleistift im Notenbuch des Lehrers stehen. Schreibt er nach, bekommt er die Note, die er erreichen konnte.

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


      Übrigens:
      Bei einem Unfall vor Unterrichtsbeginn: Es erwartet in so einem Fall kein Lehrer von einem nach so einer Sache eine Prüfung zu schreiben oder in der Schule zu erscheinen.
      Meine Empfehlung in so einem Fall: unverzüglich zum Arzt, Attest und wieder nach Hause, wenn kein Aufenthalt im Krankenhaus notwendig ist und genesen. Der Schock holt einen nämlich auch im Unterricht ein und das macht echt keinen Spaß. Man tut sich selbst und den Schulkameraden keinen Gefallen damit. Dann lieber fehlen und sich die Inhalte von Mitschülern geben lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jade () aus folgendem Grund: Wichtiger Nachtrag

    • Das muss der Lehrer entscheiden, denke ich.

      Eigentlich bekommt er die 6. Sonst könnte sich ja jeder zunächst die Klausur ansehen, um dann zu entscheiden, ob man "gesund genug" für die Klausur ist.
      Zumindest bei "offiziellen" Klausuren – etwa der Abschlussprüfung – wird das so auch durchgesetzt.

      Bei normalen Klassenarbeiten kann ich es mir aber gut vorstellen, dass sowas kulanter gehandhabt wird.
    • algernong schrieb:Das muss der Lehrer entscheiden, denke ich.

      Eigentlich bekommt er die 6. Sonst könnte sich ja jeder zunächst die Klausur ansehen, um dann zu entscheiden, ob man "gesund genug" für die Klausur ist.
      Zumindest bei "offiziellen" Klausuren – etwa der Abschlussprüfung – wird das so auch durchgesetzt.

      Bei normalen Klassenarbeiten kann ich es mir aber gut vorstellen, dass sowas kulanter gehandhabt wird.
      [/quote]Bei Abschlussprüfungen musst du, vorher, gefragt werden, ob du in der Lage bist die Prüfung zu schreiben. (so ist es in SH)
      Wenn du dann schon weißt, das es dir kacke geht, einfach bescheid geben, zum Arzt n Attest holen und gut ist.

      Bei einer normalen Klausur reicht n Attest und alles ist tutti.
    • FFrozen schrieb:

      algernong schrieb:Das muss der Lehrer entscheiden, denke ich.

      Eigentlich bekommt er die 6. Sonst könnte sich ja jeder zunächst die Klausur ansehen, um dann zu entscheiden, ob man "gesund genug" für die Klausur ist.
      Zumindest bei "offiziellen" Klausuren – etwa der Abschlussprüfung – wird das so auch durchgesetzt.

      Bei normalen Klassenarbeiten kann ich es mir aber gut vorstellen, dass sowas kulanter gehandhabt wird.

      Bei Abschlussprüfungen musst du, vorher, gefragt werden, ob du in der Lage bist die Prüfung zu schreiben. (so ist es in SH)
      Wenn du dann schon weißt, das es dir kacke geht, einfach bescheid geben, zum Arzt n Attest holen und gut ist.

      Bei einer normalen Klausur reicht n Attest und alles ist tutti.
      Die Frage nach dem gut gehen, wird in der Uni bei jeder Klausur gestellt.
      An den Schulen bei Abschlussprüfungen sowieso, wie auch bei den Abschlussprüfungen der Ausbildung, übrigens nicht nur in SH sondern überall.

      Uni und Schule können unter Umständen auch ein Attest vom Amtsarzt fordern, wenn jemand auffallend häufig bei Prüfungen krank ist.
    • Diesen "Fall" habe Ich in der letzten Arbeit selber gehabt. Allerdings keine "Panikattacke", sondern Übelkeit (Musste mich auch übergeben)...

      -> Auf alle Fälle ein Attest vom Arzt bekommen, damit die "netten" Lehrer sicher gehen, dass es sich um kein Schwänzen handelt. Mein Lehrer hat keine Note eingetragen, und Ich durfte nach vorzeigen meiner Entschuldigung und Abmeldung nachschreiben... (Erst dann wurde eine Note eingetragen) :)

      Ansonsten einfach mal mit der Lehrkraft sprechen. Meistens helfen diese sofort und zeigen Verständnis!

      LG :)
      "Das Glück liegt nicht am anderen Ufer, bei den anderen Menschen, denen es scheinbar viel besser geht. Das Glück liegt in dir. Es nimmt seinen Anfang in deinem Herzen, und du gibst es weiter, wenn Menschen gern mit dir zusammen sind."