Aufgabe zur Wärmelehre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufgabe zur Wärmelehre

      Hallo zusammen

      Ich habe gerade ein kleines Problem bei einer Aufgabe, die ich gerade bearbeite.

      Aufgabenstellung:
      5. In einem Aluminium-Pfännchen von 110g werden 0,7kg Wasser erhitzt. Wieviel % der ganzen Wärmeernergie, welche die Flamme abgibt, nimmt das Wasser auf, wenn 25% der ganzen Wärmeenergie an die Umgebung abgehen?

      Ich habe mir also mal, für die Übersicht, alle Informationen aufgeschrieben.

      Angaben zum Pfännchen:
      m = 110g
      c = 0,904 kJ/kg K

      Angaben zum Wasser:
      m = 700g
      c = 4,187 kJ / kg K

      Nun muss ich ja die Wärmemenge errechnen, damit ich von dort diese 25% abrechnen kann, oder?

      Die Formel wäre ja dazu:
      Q = m * c * dt
      Oder ausgesprochen:
      Wärmemenge = Masse * spez. Wärmekapazität * Temperaturdifferenz

      Die Angaben zur Masse und spez. Wärmekapazität habe ich ja gegeben. Aber ich weiss nicht, wie ich zur Temperaturdifferenz komme... :|

      Kann mir jemand helfen? :)
    • AirM4X schrieb:

      MegaEssen123 schrieb:

      Nun muss ich ja die Wärmemenge errechnen, damit ich von dort diese 25% abrechnen kann, oder?
      So hätte ich das jetzt auch gemacht, allerdings geht das ohne die Temperaturdifferenz ja nicht. Mehr Angaben zu dieser Aufgabe hast du nicht? Schau bitte noch einmal nach. ;)
      Ja, sind alle Angaben, die ich habe.
      Habe oben die Aufgabenstellung genau so abgeschrieben, wie es bei mir im Buch ist.

      Die Pfanne (und sinngemäss auch das Wasser) werden ja durch eine Flamme erhitzt.
      Kann ich einfach die Temperatur einer Flamme einrechnen?