Metrum bestimmen-Ich weiß nicht weiter

  • Hallo,


    Ich schreibe gerade eine Lyrikanalyse und komme bei der Bestimmung des Metrums nicht weiter und dachte, dass mir da eventuell jemand von euch helfen könnte?


    Ich hänge noch in der ersten Strophe des Gedichtes (Belloisens Lebenslauf von Anna Louise Karsch):


    Ich ward geboren ohne feierliche Bitte

    Des Kirchspiels ohne Priesterflehn

    Hab ich in strohbedeckter Hütte

    Das erste Tageslicht gesehn


    Bisher habe ich das Gefühl, dass das Metrum unregelmäßig ist, bin mir dabei aber nicht sicher. In dem ersten Vers habe ich das Gefühl, dass alles bis auf das "geboren" trochäisch betont wird, das geboren aber daktylisch. Der zweite Vers müsste meiner Meinung nach ein Jambus sein. In dem dritten Vers komme ich auf einen Anapäst und im vierten wieder auf einen Trochäus.


    Ich habe das Gefühl, dass ich da total falsch liege. Ich hab das ewig nicht mehr gemacht und bin gerade ein wenig am verzweifeln. Für mich hören sich die Betonungen alle gleich an :D


    Danke im Voraus für eure Hilfe.


    Liebe Grüße


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Devaki98

    Hat den Titel des Themas von „Metrum bestimmen-Ich weiß nicht weiter :)“ zu „Metrum bestimmen-Ich weiß nicht weiter“ geändert.
  • Hi,


    Danke für deine Antwort!

    Das Deutschbuch aus dem Abi habe ich leider nicht mehr, aber ich hab schon in mehreren Büchern nachgelesen und mich in der Vorgehensweise genau da dran gehalten. Bei der Betonung bleibt mir ja wahrscheinlich nicht wirklich was anderes übrig, als auf mein Gefühl zu hören. Ich bin nur leider sehr unsicher, ob das so stimmt.


    LG

  • Ich denke, ihr werdet diese Übungen im Seminar besprechen, so war es zumindest bei mir. Sollten sich dann Fehler zeigen, kannst du sie immer noch mit einem andersfarbigen Stift in deinen Ausarbeitungen ändern. Ich gehe davon aus, dass das erstmal eine Übung zum "Warmwerden" ist. Also nicht verzweifeln.


    Noch ein Tipp:

    Mal in die Unibib gehen und sich damal umsehen. Wenn es ein Älteres ist, findest du bestimmt was. Die Uninbib ist für so was immer ein guter Anlaufpunkt.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.