Verbraucherpreisindex

  • Hallo Leute,


    wir beschäftigen uns momentan in SoWi mit Verbraucherpreisindizes. Ich hab verstanden, dass diese zur Messung von Inflationsraten bzw. Deflationsraten genutzt werden. Nicht verstanden habe ich allerdings wie sich der Warenkorb von dem immer die Rede ist zusammensetzt? Ich hab schon versucht aus der Erklärung schlau zu werden - aber in der Realität kann das doch nicht so einfach sein? Das muss doch ein unfassbarer Aufwand sein alle Daten für den Warenkorb zu sammeln oder?


    Würde mich über ne Antwort freuen :D


    LG Robert


  • Du möchtest keine Werbung mehr sehen? Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir viele Vorteile und ein werbefreies Forum.
  • Hi Robert,


    das ist der Kernsatz, der Erklärung:
    "Der Warenkorb soll die Einkäufe des durchschnittlichen Verbrauchers bestmöglich abbilden. Enthalten sind also Güter wie Brot, Nudeln, Eier, Bücher, Schuhe, Kleidung, etc. Zur Erfassung der einzelnen Preise arbeiten in Deutschland täglich hunderte von Menschen. Jeden Monat werden hunderttausende von Einzelpreisen gesammelt, um die Inflations- oder Deflationsrate so genau wie möglich zu bestimmen."


    Übersetzt heißt das:
    Der Warenkorb ist mit festgelegten Waren gefüllt: Brot, Nudel, Eier, Bücher, Schuhe, Kleidung.... Diese Waren brauchen wir zum Leben.
    Die Waren in dem Korb haben keinen festen Preis => die Veränderung des Preises dieser Waren gibt Auskunft darüber wie wenig oder viel wir für diese Waren zu zahlen haben.


    Über die Veränderungen der Preise lässt sich die Kaufkraft der Verbraucher messen.


    Ich hoffe, es ist etwas leichter für dich.


    LG Jade

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.