Praktikumsstelle FOS im Sozialwesen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Praktikumsstelle FOS im Sozialwesen

      Hallo,

      im kommenden Jahr werde ich voraussichtlich die Fachoberschule besuchen und mein Fachabitur im Bereich Sozialwesen absolvieren.
      Aktuell mache ich ein Praktikum in einer Ganztagsgrundschule. Es ist sehr anstregend mit den kleinen Kindern. Deshalb fällt für mich das Praktikum in Schulen und Kindergärten aus.
      Im Krankenhaus oder im Altersheim möchte ich auch nicht arbeiten da ich das persönlich nicht möchte.
      Ich gehe ansonsten gerne mit jeder Art von Mensch um weshalb ich meine Praktikumsstelle in einem anderen Bereich suchen möchte.
      Ich dachte hier an das Jugendamt, Bewährungs-/Gerichtshelfer ect...
      Das wären Sachen die mich auch interessieren würden, hier bin ich mir aber nicht sicher, ob das möglich ist.
      Leider komme ich aus dem Land Brandenburg wo das ganze System sowieso ein wenig komisch ist...
      Wie auch immer, kann mir jemand sagen in welchen Bereichen ich mein Praktikum für das Fachabitur absolvieren kann?

      Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten und wünsche euch ein besinnliches Weihnachtsfest!

      Sync
    • Hi,

      habe mich mal im Netz schlau gemacht und diesen Verordnung über die Bildungsgänge der Fachoberschule und den Erwerb der Fachhochschulreife in beruflichen Bildungsgängen (Fachoberschul- und Fachhochschulreifeverordnung - FOSFHRV) Link gefunden. Unter § 19 und 20 findest du eine gute Antwort auf deine Frage.


      Jugendamt wäre möglich ,nur stelldich dort darauf ein, dass es Persönlich werden kann (einige Umstände werden dich auch nach Dienstende begleiten).
      Allerdings solltest du auf jeden fall ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, damit bist du beim der ARbeit mit Kindern und Jugendlichen immer auf der sicheren Seite und die jeweiligen Behörden merken sofort, dass ist einer der sich Gedanken macht.


      Im Notfall hilft: Frage einfach in der entsprechenden Schule nach. Die sollten an sich wissen, was möglich ist.


      LG

      Jade