Beiträge von Defkil

    Ich war so glücklich im Studium, dass ich ein Script bekommen habe und nicht querbeet durch Bücher lernen musste. Letztens mit nem Kollegen aus Schweden geredet, dort haben die das fast überall in jedem Fach in der Schule.
    Tablets die diese Stifte unterstützen, sind wahrscheinlich recht praktisch für Notizen usw. machen hier auch die meisten bei mir im Studiengang (Informatik, wer hätte es gedacht). Einige haben auch einfach währenddessen begonnen bei thesimpleclub die Videos dazu anzuschauen, kann ich verstehen, war verständlicher als die Mathe Vorlesung^^

    Der CEO des größten Handelskonzerns der Welt "Alibaba" wurde auf dem Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos gefragt, wie er - als ausgebildeter Englischlehrer - zum Thema Bildung steht. Ma antwortet überraschen direkt: „Ändern wir nicht wie wir unterrichten, dann haben wir in 30 Jahren große Probleme.“ Er begründet seine Aussage mit der Digitalisierung, die bis 2030 bis zu 800 Millionen Berufe vernichten könnte. „Wir können Kindern nicht beibringen, mit Maschinen zu konkurrieren.“ Weiter führt Ma aus, dass das Bildungssystem darauf basiere, das Wissen der vergangenen 200 Jahre zu vermitteln. Für die Zukunft gleiche das aber einer Bankrotterklärung. Jack Ma spricht sich dafür aus, dass Kinder etwas lernen sollen, was Maschinen niemals können und was sie von diesen unterscheidet - auch in Zukunft. Als Beispiele nennt er “Werte, Überzeugung, unabhängiges Denken, Teamwork, Mitgefühl – Dinge die nicht durch reines Wissen vermittelt werden. Alles was wir lehren muss unterschiedlich von Maschinen sein. Wenn es Maschinen besser können, müssen wir darüber nachdenken.“

    In Zeiten, in denen noch immer über Soft-Skillst gelächelt wird und in Bildungsplänen kaum wirkliche Beachtung (und damit auch Bewertung) finden, lässt solch ein Statement eines des weltweit erfolgreichsten Unternehmers aufhorchen.

    Original Video:


    Das ist ganz meine Meinung, mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

    Ich bin mal drauf gestoßen, dass die Technik die ich mir "selbst erarbeitet" habe, sich SQ3R nennt. Btw. gibt es davon noch eine erweiterte Version PQRST (Link1 , Link2)
    Wenn sich jemand für die Loci-Methode Interessiert, dass Gedächtnispalast ist die erweitere Version davon, allerdings auch meiner Meinung nach schwerer als Loci, hat aber dafür einige Vorteile (zB Infos Überschreiben, mehr Freiraum, mehr Platz)


    Pantoffelheldin mit dem Gedächtnispalast wird meistens das Major-System genutzt, um die Möglichkeit zu haben, sich Zahlen indirekt zu visualisieren durch eine Codierung, vlt. was für dich.

    Ich spiele Battle Royale seit November (Season 1) und seit Januar auch Rettet die Welt, ich finde es mach sehr viel Spaß, erst recht, zu viert in einer Gruppe ;)
    @Fernando_Sucre kann ich nicht nachvollziehen, jede Waffe hat einen Bereich, wo sie am besten ist. Die Waffenbalance ist seit Season 1 sehr verbessert. Es gibt ja auch Leute, die nur mit einem Revolver die Runden gewonnen haben :D

    Man könnte es eine "Spielkonsole" nennen, daher von PlayStation auf Station. Meine erste Idee war VirStation, für virtual Station, allerdings ist auch hier die "Aussprache" komisch bzw. schwer.
    Könnte man sich den Namen merken, wenn als Logo VirSt8en wäre und das Fette in Farbe? Ich versuche absichtlich einen kurzen Namen zu nutzen, damit auch die URL kleiner bleibt.
    Die erste Überlegung war virStation als Namen und st8n als Abkürzung.

    Hey,
    ich brauche für mein Schulprojekt einen Namen, aktuell überlege ich st8n zu nehmen, als "abkürzung"/leet von station. Würdet ihr drauf kommen bzw. es verstehen?
    Die Aussprache von station aus dem enlischem ist [ˈstāSHən] und bei mir st8n wäre es [ˈsteɪtn], obwohl man das n nicht ohne einem Vokal aussprechen könnte.

    Wieso sollte ich mit meinem Mobilgerät Leute erschlagen wollen? Das arme Gerät! :P

    :D 300 Gramm ist halt für ein Handy schon einiges, das doppelte vom Durchschnittsgewicht der meisten Handys und seine Stabilität ist fast schon wie im Nokia Zeitalter xD

    Hey,
    ich hab mir Anfangs dieses Jahres einen 3D Drucker zugelegt, öfters im Teamspeak meinen die Leute das die doch so teuer sind (man hört ihn meistens bei mir im Hintergrund). Teilweise haben die ja auch recht, es gibt viele Drucker die mehr als 300€ kosten, diese sind aber meistens auch komplett zusammen gebaut und fast sofort fertig zum drucken. Allerdings gibt es auch einige die um einiges billiger sind. Ich habe mit den Anet A8 geholt. Dieser Drucker ist ein rework vom Prusa i3 mit vielen Verbesserungen. Der Preis vom Anet A8 liegt bei 155€, allerdings muss man den Drucker selber zusammen bauen, was ca. 6-9 Stunden dauert (alleine das abziehen der Folie von den Acryl Teilen dauert fast 1-2 Stunden). Vielleicht wegen dem billigen Preis oder wegen seiner guten Druckqualität gibt es eine sehr große Community um den Drucker zu erweitern bzw. zu verbessern. Auf Thingiverse (Portal mit sehr vielen kostenlosen Modellen) findet man unter dem Suchbegriff Anet A8 derzeit 3,792 Ergebnisse. Ich hab schon einige gedruckte Benchmark Modelle mit dem vom Anet A8 und anderen fertigen Drucker verglichen, bis jetzt habe ich keinen gefunden, der eine Bessere Qualität hatte.


    Wenn jemand Interesse an 3D Druck hat, kann ich den Anet A8 Drucker nur empfehlen. Ihn kaufen kann man zB auf eBay, Amazon, Alibaba


    Hier noch 2 Bilder, wie mein Drucker inzwischen aussieht


    Hier noch das Benchmark Boot, sieht man allerdings nicht so gut auf dem Bild.
    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/img2017051916zt04cogq1w_thumb.jpg]
    Das weiße Boot ist das erste was ich gedruckt habe, dass schwarze ist von heute. Um es aber richtig zu vergleichen, müsste ich das Boot nochmal in weiß, bzw weiß/transparent um genau zu sein, drucken da jedes Filament (Plastik) sich anders verhält.


    Ich stell später noch den Druck von Sivir (LoL Champion) rein, die wird derzeit noch gedruckt.


    Was haltet ihr von 3D Drucker? Für 155€ finde ich sie mehr als billig, da der Eigenbau eines Druckers ca. 120€ kostet (ohne das Acryl Gehäuse) lohnt sich auch dieses DIY Kit. Habt ihr schon mal mit einem gearbeitet? Ich weiß das die Fachhochschule hier in Konstanz 2 3D Drucker besitzt. Hab auch letztes Jahr in Tabor (Tschechien) beim Erasmus Projekt, an der Partnerschule bisschen an einem 3D Drucker gearbeitet und halt Anfang dieses Jahr auf dieses Interessante Anet Projekt gestoßen.

    Ich habe die letzten paar Tage damit begonnen mich mit dem Thema Gedächtnispalast auseinander zu setzen. Dies baut auf der Loci-Methode auf. Bei der Loci-Methode geht es darum, wissen bzw. Schlüsselwörter sich an einer Routine zu merken. Bei einem Gedächtnispalast hat man ein Gebäude, dass man beliebig mit weiteren Räumen und Fluren füllt. In diesen Räumen werden Schlüsselwörter bildhaft dargestellt bzw. mit ähnlichen Gegenstände usw. befüllt. Möchte man sich Beispielweise etwas vom Komponisten Bach merken, fließt durch diesen Raum ein Bach. Die Räume können/sollten fiktiv sein. Durch wiederholten durchgang durch diese Räume, bleibt es im Gedächtnis. Es gibt viele Hilfsmittel wie man sich es besser merken kann, aber dazu kann Google besser helfen ;)

    Ich hab über 4 Jahre kein PowerPoint genutzt und fast immer ne 1. Gibt es hier noch andere die alternativen nutzen wie Prezi oder Powtoon? Ich finde PP viel zu schlicht und umständlich :D

    Hiermit ist dieses Thema geschlossen und dieser User hat hier ein Permanentes Hausverbot!!!!


    Grüsse Dream
    [/quote]Abgesehen davon, unter der NPL darf man nicht sponsoren (oder sie haben es wieder geändert) und für andere Lizensen gibt es immer so einen schönen Link der die Lizens bestätigt, könntest du diesen posten?
    Die Rechnung wie viel es theoretisch kostet, wurde in xhilfe-forum auch schon gepostet. Das man die Lizenzierung umgehen kann, weiß ich auch ;)