Nicht-kompetitive Hemmungen & Blutzuckermessgerät

  • Hallo miteinander ich muss für die Schule zwei Aufgaben bearbeiten, die ich nicht so ganz verstehe, auch nicht bei mehrmaligen Lesen.



    a) was für nicht-kompetitiven Hemmungen unterscheiden wir? Diese Frage verstehe ich einfach nicht ganz, deswegen bitte ich um eine Erklärung



    b) Beschreiben Sie die Funktionsweise eines Blutzuckermessgerätes. Dazu gibt es noch eine Abbildung, die ich so überhaupt nicht verstehe. Ich habe auch im Internet nachgeschaut, aber habe nichts ähnliches gefunden.



    Die Abbildung sieht in etwa so aus : Probesubstanz (Substrat) > Rezeptor > Wandler > Verstärker > Elektronik (ich hoffe, dass das verständlich ist)



    Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Und ich bedanke mich schon mal im voraus!



    Mit freundlichen Grüßen

    Aka33

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • :pinch:
    • 8|
    • :cursing:
    • :wacko:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 50 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, docx, gif, jpeg, jpg, odp, ods, odt, pdf, png, pptx, txt, xlsm, xlsx, zip