Förderung / Nachhilfe für Abiturvorbereitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Förderung / Nachhilfe für Abiturvorbereitung

      Hallo,
      hat jemand von euch Mathe-Nachhilfe, Förderunterricht oder sonstige unterstützende Programme (z.B. Youtube Tutorials oder bestimmte Bücher) für die Abiturvorbereitung zur Hilfe genommen? Wenn ja, würdet ihr mal davon berichten, was ihr genau gemacht habt und wie ihr die Ergebnisse einschätzt?
    • Habe zwar noch keine Prüfungen gehabt hinsichtlich des Abitures, kann aber trotzdem Hilfestellungen vorschlagen:

      Ich führe in jedem Fach, vorallem Mathematik, Physik und Chemie einen 'Grundlagen'-Ordner.
      Dort schreibe ich mir, sobald wir mit einem Thema abgeschlossen haben, die wichtigsten Begriffe auf und erkläre diese. Allgemein Versuche ich, das Thema so kurz wie möglich, aber trotzdem verständlich, zu formulieren.

      Der Ordner wird mir im späteren Leben noch ziemlich nützlich sein. Gerade in Hinsicht auf Prüfungen etc..
    • Ich bin damals auch meine verschiedenen Ordner durchgegangen und habe versucht, alles so komprimiert wie möglich zusammenzufassen. Also wirklich nur x A4 Seiten mit dem Stoff, den man noch nicht beherrscht.

      Ansonsten gibt es diverse Prüfungstrainer, die je nach Lernfähigkeit mehr oder weniger helfen.
      Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.
    • Ich habs auch erst mit Youtube Videos versucht, aber ich lasse mich dann immer zu schnell ablenken. 5 Minuten ein Erklärung zu nem Matheproblem und drei Klicks weiter bist du beim nächsten Katzenvideo und nochmal sieben Klicks weiter und ich gucke mir rückwärts abgespielte Curling Zusammenschnitte an. Ich glaube da muss man wirklich diszipliniert für sein und das bin ich nicht. Ich hab dann als Abi Vorbereitung tatsächlich Nachhilfe bekommen. Wenn jemand neben mir sitzt MUSS ich mich ja konzentrieren. Bei mir lief das damals über die Seite hier. Vielleicht kommt das bei dir ja auch in frage? Ansonsten ist der Tipp von Schakon hilfreich. Ohne Unterstützung hätte ich damals das Abitur auch nicht geschafft, aber ich muss auch dazu sagen, dass ich über einen Umweg aufs Gymnasium gekommen bin und zwar über ein sogenannte Übergangsausbildung. Ist schwierig zu beschreiben, ich habs euch mal hier verlinkt. Dadurch haben mir schon ein paar Mathe-Grundlagen gefehlt, aber in manchen Fächern hatte ich dafür auch Vorteile z.B. Wirtschaft / Politik...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Armin Tamzarian ()