Leben fühlt sich sinnlos an, weil ich außer Schule nichts mache

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leben fühlt sich sinnlos an, weil ich außer Schule nichts mache

      Hallo zusammen, ich weiß nicht so ganz ob ich damit hier richtig bin.

      Ich habe irgendwie das gefühl, mit meinem Leben nichts anzufangen. Ich mache ja nichts außer in die Schule zu gehen. Hab zwar Hobbys aber die erfüllen mich nicht so.

      Klar ist Schule wichtig damit man später studieren oder arbeiten kann, ich gebe mit auch Mühe, aber ich finde es irgendwie eben traurig, dass die Schule mein einziger Lebensinhalt ist und ich sonst nicht großes vollbringe. Es fühlt sich halt sinnlos an, nur meine Zeit da abzusitzen (=lernen und gute Noten schreiben).

      Ich mag Schule wie man merkt einfach nicht besonders. Hab zwar gute Noten aber die bringen mir ja erst was wenn ich tatsächlich fertig bin und mich irgendwo bewerbe. Ist wie gesagt einfach deprimierend immer noch in der Schule festzusitzen und nichts spannendes mit seinem Leben anzufangen.

      Andere haben in meinen Alter die halbe Welt bereist oder schon ein Unternehmen gegründet und ich mache nichts als auf meinen Abschluss zu warten. Hab irgendwie auch keinen richtigen Grund morgens aufzustehen. Klar, ich muss in die Schule aber nur weil ich sonst niemals Arbeit finde. Kennt das noch jemand?
    • Das ist zwar einfacher gesagt als getan, aber du brauchst offensichtlich einfach eine intensivere Beschäftigung. Also irgendein Hobby, dass aufwendiger ist.

      Mir fällt da leider auf die Schnelle auch nicht wirklich etwas ein, aber vielleicht gibt es ja schon irgendwas, was dich wahnsinnig interessiert, womit du dich aber noch nicht so viel auseinandergesetzt hast. Wenn du natur-interessiert bist könntest du vielleicht einen Garten anlegen oder möglicherweise gibt es eine Sportart die viel Training erfordert aber trotzdem Spaß macht?
    • Mir hat damals zum Ausgleich Kraftsport/Fitness eigentlich immer ganz gut getan. Das ständige Sitzen in der Schule von früh bis abends ist auf Dauer sowieso eher suboptimal.
      Sport ist nicht nur für den Körper gut, sondern bringt dir auch für wenigstens 1-2 Stunden eine gute Ablenkung (wenn du es richtig machst).
      Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.
    • Der größte Fehler den alle im Leben begehen ist zu -warten-.
      Zu warten bist der richtige Moment kommt.
      Zu warten bis man ausgewählt wird.
      Zu warten bis man motiviert ist.

      Es wird nicht passieren. Für alles schwere, für alles große, für Veränderung. Keiner wird dich retten kommen.
      Es liegt an dir. Wenn du also irgendwas in deinem Leben verändern möchtest, beginne dich selbst zu motivieren. Dich selbst anzuschieben.

      Punkt schrieb:

      Andere haben in meinen Alter die halbe Welt bereist oder schon ein Unternehmen gegründet und ich mache nichts als auf meinen Abschluss zu warten.
      Kennst du andere Leute besser als dich selbst? Verbringe nicht Zeit damit andere Menschen zu studieren, alles über sie zu erfahren und so zu sein wie sie es sind.
      Das wirst du niemals können. Du wirst niemals einfach so die Schwächen und Sorgen von Fremden erfahren, vor allem wenn du Ihnen nicht nahe stehst.
      Investiere nicht zu viel Zeit in andere und laufe Gefahr nicht zu wissen wer du selbst bist. Investiere in dich selbst.

      Du bist der wichtigste Mensch. Dein bester Freund. Von Bedeutung ist nicht was andere in dir sehen, sondern das du es in dir selbst siehst.
      Lass andere nicht deine Träume stehlen. Ich versuche es, ich scheitere. Ich versuche es nochmals, ich scheitere besser.
      Es ist nicht vorbei bis ich gewonnen habe oder erreicht habe was ich erreichen wollte.


      Wer die Welt verändern möchte, beginnt damit sein Bett zu machen.

      Wenn du dein Bett jeden Morgen machst, hast du die erste Aufgabe des Tages gemeistert. Es wird dir, bewusst oder unbewusst ein kleines Gespür von Stolz geben.

      Und es wird dich dazu ermutigen eine andere Aufgabe in Angriff zu nehmen...und noch eine, und noch eine.

      Am Ende des Tages, verwandelt sich diese eine erledigte Aufgabe in viele erledigte Aufgaben.

      Dein Bett zu machen bekräftigt auch die Tatsache das die kleinen Dinge im Leben zählen.

      Wenn du die kleinen Dinge nicht richtig machen kannst, wirst du niemals in der Lage sein die großen Dinge im Leben zu bewältigen.

      Und wenn du zufälligerweise einen miserablen Tag hattest, kommst du nach Hause zu einem gemachten Bett. Dass du gemacht hast.

      Dieses gemachte Bett ermutigt dich. Ermutigt zu wissen, dass es morgen besser sein wird.

      Wenn du also etwas verändern möchtest, beginne den Tag mit einer erledigten Aufgabe. Finde Freude. Respektiere jeden. Sei dir bewusst das dass Leben unfair ist und du viele Male scheitern wirst. Wenn du jedoch ein paar Risiken eingehst, wieder aufstehst wenn du am Boden liegst, jenen die Stirn bietest die dich schikanieren und niemals aufgibst.

      Wenn du diese Dinge tust, veränderst du nicht nur etwas für dich selber aber auch für andere.
      Would I rather be feared or loved?
      Easy, both.
      I want people to be afraid of how much they love me.
      -Michael Scott

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Obi Wan Korean ()

    • Oh Mann,du klingst echt deprimierend!Geht's dir denn beser???
      Also ich kann's einfach nicht glauben das ein junger Mensch nichts mit sich,seiner Freizeit und seinem Leben anzufangen weiss!
      Hasst du denn überhaupt Freunde.Mit denen kannst du doch viel machen...dafür sind Freunde da um blödsinn zu machen...
      Du kannst feiern gehen,kannst dich z.B. bei einem Sportverein anmelden und und und...
      Lass' den Kopf nicht hängen,und such' dir etwas,was dir Spass macht und was dich erfüllt.
      Das wirst du doch woll schaffen!?

      Ich habe schon immer gewusst was ich mit meiner Freizeit anstelle,seit ich klein bin.
      Habe sehr viele Hobbys,darunter auch das Angeln,das immer noch sehr beliebt bei mir ist.
      Bei dieser Webseite habe ich eine tolle Brandungsrute und auch Brandungsangel gesehen,und mir diese auch bestellt.
      Das hat mich unwarscheinlich gefreut,und ich bin immer noch froh darüber!
      Kauf dir etwas,dies kann auch hilfreich sein!Sieht mann ja bei mir :)
      Du bist der einzige,der sich helfen kann!Also,mach dich auf die Arbeit,denn Tipps hasst du ja schon bekommen!

      LG
    • Hey Leute! Ich habe die Nachricht oben gelesen und muss sagen, mir ging es früher exakt genauso! Ich habe mich immer nach dem Sinn gefragt. Irgendwann habe ich angefangen, Bücher zu lesen. Irgendwann bin ich auf das Buch Entscheidung:Erfolg gestoßen. Ob ihr es glaubt oder nicht, es hat mir dabei geholfen, meinen Fokus wiederzufinden! Ich bin in der Schule wieder motiviert dabei und habe mir Platz für Freizeit geschaffen. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und den Link zu diesem herausgesucht. Und wie das Glück so wollte habe ich gesehen, dass das Buch im Moment umsonst ist und nur Portokosten beinhaltet. Hier der Link: Kostenloses Buch- Entscheidung: Erfolg von Dirk Kreuter

      Ich wette, danach findest auch du den Weg zur Motivation wieder :)

      Marvin
    • Hello!

      Verstehe ich nicht so wirklich, warum du denn nichts "machst".

      Hast du denn überhaupt keine Interessen oder Hobbies? Selbst wenn du keine Freunde haben solltest, heißt das noch lange nicht, dass du wirklich gar nichts tun kannst.

      Es gibt in meinen Augen immer und für alles eine Lösung. Triff doch zum Beispiel mit der Escort-Dame Kim.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JamieLee ()

    • JamieLee schrieb:

      Hello!

      Verstehe ich nicht so wirklich, warum du denn nichts "machst".

      Hast du denn überhaupt keine Interessen oder Hobbies? Selbst wenn du keine Freunde haben solltest, heißt das noch lange nicht, dass du wirklich gar nichts tun kannst.
      Es gibt in meinen Augen immer und für alles eine Lösung.
      Es freut mich, dass du einen Weg aus deiner Freudlosigkeit und Freundenlosigkeit gefunden hast.
      Mein Problem liegt dabei, dass du dir einen Service gegönnt hast, der der Dame unter Umständen vor die Füße fällt, mit den unangenehmen rechtlichen Konsequenzen.
      Jugendschutzgesetz und Strafgesetzbuch sind hier nur zwei relevante Stichworte.