Rentenversicherung - Sichere Zukunft?

    • Rentenversicherung - Sichere Zukunft?

      Hallo Zusammen,

      Nach den Weihnachtsferien steht eine Arbeit in Gemeinschaftskunde an, ein Thema davon wird die Rentenversicherung sein. Dieses Thema haben wir nur in einer Stunde besprochen, bei der ich krank gewesen bin.
      Leider verstehe ich nichts von diesem Bereich...weder verstehe ich wie das ganze System funktioniert, noch wer was zahlen muss und ob es jetzt sicher ist oder nicht?

      Wäre mega nett wenn mir das jemand kurz erklären könnte !
      Vielen Dank im Voraus :)
    • Probiere einfach: "deutsche rentenversicherung einfach erklärt" googlen und verwende die ersten 6 Ergebnisse.
      Alternativ oder als Zusatz einfach: "wie funktioniert das rentensystem" googlen und die ersten 5 Ergebnisse verwenden.

      Die bpb- Infos sind immer gut und eigen sich als Quelle für eine Arbeit im Bereich Gemeinschaftskunde.
      Die Seiten sind vernünftige Quellen und lassen sich gegenchecken


      Gruß
      Jade
    • Wo genau hast du fragen? Kenne mich in dem Themengebiet relativ gut aus.

      Das allgemeine Prinzip bzw. die Beitragssätze sind dir auch nicht bekannt oder? Schau dir zusätzlich zu den o.g. Punkten mal das Generationenvertrag an (Problem der RV) und das Beitragssplitting vom Arbeitgeber/Arbeitnehmer bzw. Zusatzbeiträge der Krankenkasse.
      Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.
    • Ich habe mir jetzt einiges durchgelesen, was ich aber noch immer nicht ganz verstehe ist, dass als eines von drei Problemen für die Rentenversicherung in der Zukunft angegeben ist:
      "Immer weniger Junge zahlen für zunehmend Ältere"
      Zwar ist die Geburtenrate gering, aber durch die Zuwanderer müsste sich doch das Ganze wieder ausgleichen, denn Arbeiter und Angestellte sind dazu verpflichtet sich zu versichern, Auszubildende ebenfalls.

      Oder bringe ich da irgendetwas durcheinander?
    • Im Prinzip hast du dabei schon Recht. Einfach gesagt werden die Menschen durch u.a. medizinischen Fortschritt und Wohlstand immer älter, während die jungen Leute zunehmend weniger/seltener Kinder zeugen.

      Wie genau sich die aktuell herrschende Zuwanderungspolitik auf unser Rentensystem auswirkt kann man nur schätzen. Einige sehen Asylanten als die Rettung durch neue Beitragszahler an, andere eher gegenteilig. Fraglich ist auch, wielang jene Personen zur vollständigen Integration bis auf den Arbeitsmarkt brauchen und was das uns kostet (Kosten-Nutzen-Faktor).

      Spannend ist auch den demographischen Wandel der Altersstruktur im Vergleich zu den Zuzahlungen der BRD zu betrachten. So stiegen diese auch 2016 erheblich an, was sich zukünftig nicht allzu schnell ändern wird. welt.de/wirtschaft/article1577…Euro-fuer-die-Renten.html
      Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.