Probleme beim Thema ,,lineare Optimierung“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme beim Thema ,,lineare Optimierung“

      Hallo,

      wir behandeln in der Schule gerade das Thema ,,lineare Optimierung“ und ich komme damit ÜBERHAUPT NICHT klar ;( ;( ;( ;( . In der Schule verstehe ich es leider auch nicht.Wir schreiben bald eine Klausur und bis dahin will ich das Thema unbedingt draufhaben. Ich habe im Anhang eine Beispielaufgabe reingesetzt. Es wäre SUPERLIEB!!!, wenn mir jemand zu dieser SCHRITT-FÜR-SCHRITT Lösungswege geben könnte. Dabei sollten folgende Schritte mit eingebracht sein, weil wir das in der Schule auch so machen:

      1: Nichtnegativitätsbedingungen
      2: Nebenbedingungen
      3: Zielfunktion
      4: optimale Lösung
      5: wenn möglich, ,,Eckpunktberechnungen


      Ach ja, und wenn jemand gute Interlinks parrat hat, wo das Thema VERSTÄNDLICH erklärt wird, wäre ich auch sehr dankbar.

      Danke schonmal
      Bilder
      • 63524150-5747-4BFB-8B71-59AD830F6F21.jpeg

        869,99 kB, 2.932×1.449, 3 mal angesehen
    • Welche Klassenstufe ist das? Mit welchem Verfahren löst ihr das System?

      Erst einmal nur 1, 2 und 3.

      Wo wollen wir denn hin? Herr Bauer will Hühner kaufen. Er hat zwei Arten an Hühnern zur Auswahl, welche die braune und welche die weiße Eier legen.
      Er weiß aber nicht, wie viele er von der jeweiligen Sorte kaufen soll.

      Das sagen wir ihm dann. Legen wir fest:
      x: Anzahl der Hühner, die braune Eier legen und
      y: Anzahl der Hühner, die weiße Eier legen.

      Probiere, folgende Fragen zu beantworten:
      1. Was ist für Herr Bauer besser, x = 2 oder y = 2?
      Mit anderen Worten: Wenn er die Wahl hätte, was wäre besser für ihn? Zwei Hühner, die braune Eier legen oder zwei Hühner, die weiße Eier legen?

      2. Wie hast du das herausgefunden, wieso ist die eine Option besser als die andere?
      Wie viel Gewinn macht er bei Option 1 und wie viel bei Option 2?

      3. Wie viel Gewinn macht er allgemein, wenn er x braune und y weiße Hühner hat?
      D.h. wir suchen nach einer Formel der Art "so und so viel * x + so und so viel * y" = Gewinn, den er macht
      Das ist die Zielfunktion :)


      Jetzt gibt es aber ein Problem: er kann sich sein "x" und sein "y" gar nicht beliebig auswählen.

      4. Wäre es für Herr Bauer zum Beispiel eine Option, sich 10 braune und 10 weiße Hühner zu kaufen? Nein! Wieso?
      Es gibt drei Schranken; die komplizierteste gebe ich dir an:
      Pro Huhn braucht er 4 Minuten pro Woche. Wenn er also x braune und y weiße Hühner hat, braucht er für alle Hühner (x + y) * 4 Minuten pro Woche.
      Er will aber nur 24 Minuten pro Woche investieren.
      Das gibt die erste Nebenbedingung: (x + y) * 4 <= 24

      Welche zwei andere Nebenbedingungen gibt es noch? Bei einer kommt nur ein "x" vor, bei einer nur ein "y".

      5. Ist x = -1 möglich? Nein! Ist y = -1 möglich? Nein! y = -10383? Nein!
      Kannst du das irgendwie als Ungleichung ausdrücken?
      Das sind die Nichtnegativitätsbedingungen