Rechnungswesen (Dreisatz-Aufgaben) Teil 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rechnungswesen (Dreisatz-Aufgaben) Teil 2

      Diesmal bin ich auf der Suche nach einem einfacheren und schnelleren Lösungsweg bei den Aufgaben.

      Vielleicht gibt es noch andere und schnellere einfachere Lösungswege zu den Aufgaben.

      Ich bitte dringend um schnelle Hilfe.

      Vielen Dank für eure Hilfe!
      Bilder
      • K800_20170928_214141.JPG

        72,82 kB, 800×600, 16 mal angesehen
      • K800_20170928_214210.JPG

        92,92 kB, 600×800, 11 mal angesehen
      • K800_20170928_214307.JPG

        78,46 kB, 600×800, 9 mal angesehen
      • K800_20170928_214343.JPG

        76,86 kB, 800×600, 9 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von knight-rider82 ()

    • Bitte diese Bilder Löschen plus Schreiben
      Bilder
      • 20170923_180206-800x600.jpg

        135,39 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 20170928_214210-800x600.jpg

        128,14 kB, 800×600, 0 mal angesehen
      • 20170923_180122-800x600.jpg

        126,31 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 20170928_214307-800x600.jpg

        109,84 kB, 800×600, 1 mal angesehen
      • 20170928_214343-800x600.jpg

        114,59 kB, 800×600, 0 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knight-rider82 ()

    • Kann mir bitte jetzt jemand helfen um andere Lösungswege zu finden?Es ist dringend. Dankeschön

      Vielen Dank!
      Bilder
      • 20170928_214343-800x600.jpg

        114,59 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • 20170928_214307-800x600.jpg

        109,84 kB, 800×600, 6 mal angesehen
      • 20170928_214210-800x600.jpg

        128,14 kB, 800×600, 4 mal angesehen
      • 20170928_214141-600x800.jpg

        111,48 kB, 600×800, 6 mal angesehen
    • An der Länge der Aufgaben wird sich leider wenig ändern, auch was den Lösungsweg angeht.
      Es hilft nur üben, üben, üben (Ich weiß, dass klingt überheblich, ist aber so. Die Erfahrung habe ich in meiner Ausbildung auch machen dürfen. Alles mathematische geht nur über das Üben und man gewinnt nach einiger Zeit an Geschwindigkeit.)

      Noch ein Tipp: Markiere mit einem Textmarker oder ähnlichem die Kernangaben in der Aufgabe, so siehst du immer sofort was du wirklich zum Rechnen brauchst.
    • Die Länge von den Lösungen ist doch egal. Du sollst sie ja nicht auswendig lernen, sondern verstehen, wieso so gerechnet wird. Wir können gerne einzelne Aufgaben diskutieren, wenn du daran interessiert bist. Vielleicht bekommst du den Rest dann selber hin?

      Aufgabe 5 ist kurz. 100g kosten 12,00 EUR und nun kosten 125g 13,50 EUR. Du willst wissen, um wie viel % das teurer oder billiger wurde.
      Wie würdest du das denn ausrechnen?

      Direkt kannst du es nicht vergleichen, weil sich die Preise auf verschiedene Mengenangaben beziehen. Aber das kannst du ja linear umrechnen. Wenn 100g einer Ware 12,00 EUR kosten, wie viel kosten dann 125g? (15,00 EUR)

      Wenn sich der Preis jetzt von 15,00 EUR auf 13,50 EUR reduziert, um wie vie % wurde es denn dann billiger?

      Wo hast du jetzt Probleme? Weißt du nicht, welche Rechenschritte (wie die zwei jetzt) du rechnen musst? Wie du eine der Rechnungen konkret ausrechnest?

      Wenn 100g 12,00 EUR kosten, kannst du zum Beispiel ausrechnen, wie viel 1g kosten (das machen die in der Lösung ja nicht so ausführlich).
      Wie machst du das? Naja, angenommen, 1g kosten x. x muss die Gleichung 100g * x = 12,00 EUR erfüllen; klar?
      Also nach x umstellen: x = (12,00 EUR)/(100g) = 0,12 EUR/g.
      Wie viel kosten dann 125g? 125g * x = 125g * (0,12 EUR/g) = 15,00 EUR

      Findest du sowas verständlicher? Weniger verständlich? Hast du überhaupt an der Stelle Probleme?
    • Manchmal ist es suboptimale, wenn du andere Lösungswege als dein Lehrer benutzt. (Es kommt stark auf den Lehrer darauf an!)
      Mein Lehrer erlaubt alle Rechenwege, die zum Ziel führen, die nachvollziehbar (!!) sind.
      Es gibt aber auch Lehrer, die von ihrer Musterlösung abgucken, sehen das du eine andere Rechnung hast und geben dir keine Punkte.
      Sprich da einmal mit deinen Lehrer/in und sag mir wie die das sieht, dann kann ich dir helfen.:)
    • knight-rider82 schrieb:


      • Es sind bei meinen Lehrer auch andere Lösungswege erlaubt. Hauptsache der Rechenweg stimmt zumindest nämlich es gibt soviel ich weiss auch Punkte auf den Rechenweg auch wenn die Lösung nicht stimmen sollte,egal was das für Schule ist oder?

      Da wäre ich mir nicht so sicher! Wie @FFrozen schon sagte, manche Lehrkräfte halten sich strikt an ihre Musterlösungen.
      Ich habe den Fall in der Familie gehabt, da war der Rechenweg anderes und das Ergebnis hat gestimmt, aber die Lehrkraft war damit nicht einverstanden: Keine Punkte für den Rechenweg. Resultat: Treffen beim Direktor mit Klärung, dass der Rechenweg egal ist, wenn das Ergebnis stimmt und der Rechenweg nachvollziehbar.

      Punkte gibt es deshalb auf den Rechenweg, damit die Lehrer euch genau zeigen können, wo ihr euch verhasbelt habt. Ich finde das gut, weil so beide Seiten genau sehen und vorallem nachvollziehen können, wo der Fehler lag.

      Nun noch zu deinem "Problem":
      Vorweg: die Aufgaben, die ich bisher gesehen habe, sind noch kurz.
      Wenn du die Rechenwege deiner Lehrer verstanden hast, sollte es kein Problem sein. Da ich mit Steuerlehre nur im Bereich der Kalkulationen von Preisen zu tun habe, kann ich dir nicht so gut helfen.
      Schick mir mal ne PN mit deinen Notizen von einer Aufgabe (Musteraufgabe vom Lehrer), dann kann ich dir evtl. besser helfen als so. ^^
    • Ich habe mir die Aufgaben mal geanu angesehen und muss sagen: ich finde die Lösungen nachvollziehbar, obwohl ich nichts mit der Materie am Hut habe.

      Wenn du von deinem Lehrer diesen Weg gezeigt bekommen hast, halte dich einfach dran. Es ist in der Regel der einfachste. Du wirst sehen, dass du die Aufgaben mit der Zeit besser verstehst. (Ich weiß, wo von ich rede.) Zwinge dich nicht verzweifelt nach einem "einfacheren" Rechenweg zu suchen. Das kann dich durchaus mächtig verwirren. Und nicht jeder vermeindlich einfache Weg ist am Ende auch wirklich einfach.

      Mir geht es wie @algernong: An welchen Stellen genau hast du ein Problem?
      Nur zu sagen: ich brauche einen einfacherern Rechenweg, hilft keinem, der dir etwas zu erklären versucht. Ich muss wie jeder andere, der dir hier helfen möchte, schon genau wissen, wo in der Nachvollziehbarkeit des Rechenweges von deinem Lehrer das Problem liegt.

      Denk dran in den Leistungsnachweisen geht es auch in erster Linie um die Nachvollziehbarkeit von Rechenwegen. Die Lehrer sind in der Regel darauf bedacht einem den einfachsten Rechenweg zu zeigen. Ich habe zumindest bisher nicht die gegenteilige erfahrung gemacht.