Wirkung von Cannabis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wirkung von Cannabis

      Hey, ich hoffe mal ich bin in der richtigen Kategorie, in einem anderen Thema geht ja es derzeit (weil abgeschweift wurde) um Cannabis. Da ich allerdings in diesem Bereich nichts studiere, wollte ich mal fragen ob ich es richtig verstanden haben und wo das schädliche an der Substanz ist. (Ich zähle Fakten (teilweise mit Quellen) untereinander auf, um zu zeigen, wie ich die Wirkung von Cannabinoide Verstanden habe und einige zur Diskussion.)

      1) Cannabis enthält THC & CBD.
      2) Beides sind Cannabinoide, nur THC hat eine Beeinflussung auf die Hirnfunktionen (psychoaktiv).
      3) Cannabinoide sind auch in der Schokolade (Anandamid – Wikipedia) oder in der Muttermilch (Cannabinoids, like those found in marijuana, occur naturally in human breast milk - NaturalNews.com (Der erste Fressflash für Kinder))
      4) Diese Cannabinoide docken sich an CB1 & CB2 Rezeptoren an. "Im Stammhirn, wo lebenswichtige Funktionen wie Atmung koordiniert werden, sind nur sehr wenige bis gar keine dieser Rezeptoren vorhanden, was darauf hinweisen könnte, dass diese Vorgänge von THC nicht direkt beeinflusst werden." (THC - Tetrahydrocannabinol) ist für mich auch verständlich, da wir ja auch durch die Muttermilch eine ähnliche Substanz bekommen, ist unser Körper vorbereitet auf diese "bekannte" Substanz aus der Muttermilch, die auch keinen Zugriff auf Lebenswichtigen Bereiche kommen soll.
      5) Im Gehirn, docken sich Cannabinoide an CB1 Rezeptoren die die Signalübertragung manipulieren (zB bei der Muttermilch, dass das Signal (es wurde etwas gegessen) nicht übermittelt wird und man weiterhin hunger hat) (Cannabis - Wirkung an Synapsen von Anna-Lena Holz auf Prezi) was auch im Endeffekt die Wirkung von Cannabis ist.
      Zu Vorurteilen:
      6) Körperliche Abhängigkeit kann nicht bestehen, da es ein Neurotransmitter ist, der sich an das Cannabinoiden-System (Nervensystem) andockt.
      7) Zu dem die sagen das es Faul macht, wenn wir uns die Sortenstämme anschauen (Indica und Sativa), sehen wir, dass Indica eine beruhigend Wirkung hat und Sativa eine euphorische Wirkung besitzt. Desweiteren weiß ich nicht, ob Leute wie Steve Jobs faul sind... Die 50 einflußreichsten Marihuana Raucher des Jahres 2013 - Zamnesia
      8) Zum Thema Einstiegsdroge, abgesehen dass jeder davor auch schon Alkohol getrunken hat, nutzen die meisten Cannabis als Ausstiegsdroge von Harten Drogen um die Entzugserscheinungen zu überstehen.

      Desweiteren, wenn man sich anschaut warum es ilegalisiert wurde will ich die Drogen auch haben, die dieser Filmemacher hatte.

      Die einzigen Probleme, die ich sehe, sind Psychische Abhängigkeit (Wie es Alkoholiker gibt, die ihre Probleme wegsaufen, gibt es auch das gleiche mit Cannabis-Konsumenten). Ich finde, es ist wie bei jeder Substanz, die Menge macht das Gift. Was meint ihr dazu? Ist alles theoretisch richtig oder aber ich aus irgendetwas einen falschen Zusammenschluss gezogen?

      Kleiner Funfakt neben bei, ich Wette, die meisten haben schon die Berauschende Wirkung von Hanf genossen. Leider wissen wenige, das Hopfen zu den Hanfgewächsen war (Früher wurden ja auch Jeans, Papier usw. aus Hanf produziert, aber das wäre jetzt hier zu viel :D)
      MfG Oli
    • Stimmt, Bier hat der ein oder andere sicherlich schon getrunken. Hopfen gehört auch heute noch zu den Cannabacaea ;) .

      Von der illegalen Droge Canabis würde ich allerdings die Finger lassen. Nicht nur der Gesundheit zuliebe sondern auch der eigenen Zukunft wegen.


      Es gibt genügend legale Drogen, die schon genügend "Probleme" bereiten. Wenn jemand Canabis legalisieren möchte, werden mit Sicherheit saftige Steuern drauf gepackt, so dass sich der illegale Handel auch weiterhin lohnt. (Schließlich will der Staat ja auch verdienen ;-P)
    • Ein sehr interessanter und auch wissenswerter Beitrag!
      Ist zwar schon etwas her,aber ich möchte mich hier gerne anschliessen.Hab' auch etwas wissenswertes zu diesem Thema gefunden,
      was ich gerne hier teilen möchte.Die Rede ist "CBD Wirkung im Gehirn" !
      Dies habe ich hier gesehen ,und ich hoff' das es dem ein oder anderen genauso interessant sein wird wie mir

      Ich lese mir solche Sachen echt gerne durch.
      Im Web kann mann auch vieles finden,aber ich fand den oben genannten Artikel irgendwie ambesten!

      Wundert mich eigentlich,wieso nicht mehrere etwas zu diesem Thema gesagt haben.
      Mann kann in vielen anderen Foren lesen,dass sehr viel drüber gesprochen wird!

      LG