Übertragungsnoten in der Gemeinschaftsschule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übertragungsnoten in der Gemeinschaftsschule

      Moin Moin.

      Mich interessiert die Haltung von Schülern und Schülerinnen, Lehramtstudierenden und Lehrern und Lehrerinnen zum Thema Ü-Noten.

      Ist es wirklich so positiv, wie die meisten Homepages der Gemeinschaftsschulen es verkaufen?
      Warum belässt man das Schulsystem nicht in H,R und G, wenn SuS am Ende wieder kategorisiert werden.
      Ist das Ü- Noten System leicht zu verstehen oder bringt es eher Unruhe?

      Ich würde mich freuen, wenn die eine oder andere Meinung zusammen kommt.

      Herzliche Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Landjaeger ()

    • Übertragungsnote wie G3,R4 und H5 ?
      Wenn ja dann: du wirst es kaum bemerken, in den Jahrgängen 5-9 werden jeweils zuatzaufgaben ausgeteilt für Realschule und Gymnasium
      Bewertet wird es, in welche Richtung du gehen wirst.. die Lehrer können dich nach der Leistung einschätzen ob du Realschule oder doch (nur) Hauptschule machst, dementsprechend wirst du auch mit R Noten oder H Noten bewertet. G fällt in den meisten Fällen einfach weg, da du auf eine gms nicht mehr als ein Realschulabschluss machen kannst ( bei mir zumindest)



      Lese geradedas das was ich schrieb zum alten System gehört .......